Aluminium berarbeiten und reinigen Wichtig beim Bearbeiten von Aluminium:

– Achten Sie auf das richtige Werkzeug bzw. auf geeignete Maschinen, die für Aluminium, das über besondere spezifische Attribute verfügt, gut geeignet sind.
– Aluminium kann mit einem Scherschneider verarbeitet, wegen der besseren Griffigkeit und einem höheren Bearbeitungskomfort aber auch gesägt werden.

– Fürs Aluminium sägen eignen sich Bandsägen genauso wie eine gängige Kreissäge.
– Je dicker und je stärker das Aluminium, desto sorgfältiger sollte die Wahl der Säge ausfallen. Gehärtete Verzahnungen sowie feinster Federbandstahl zeichnen eine qualitativ hochwertige Säge aus, die auch professionellen Ansprüchen genügt.

Und beim Bohren gilt: Zwar kann Aluminium energiearm bearbeitet werden, doch sollte auf die Verwendung eines entsprechenden Bohrers geachtet und die spezifischen Eigenschaften des Werkstücks berücksichtigt werden.

Ein entsprechender Ersatzbohrer muss in Reichweite sein, um die Produktivität zu erhöhen. Das Werkstück sollte dem hohen Druck standhalten können und muss daher ausreichend fixiert sein.
Bitte stellen Sie die Drehzahl nicht zu hoch ein, da zu hoher Druck den sog. „Weißbruch“ auslösen kann!

Beim Bohren größerer Löcher müssen Sie Vorbohrungen vornehmen. So ist im Ergebnis die höchste Qualität gewährleistet.

Die Sicherheit geht mit Sorgfalt Hand in Hand.
Gründliche Reinigung und die Vorbereitung/ Einrichtung des Handwerkzeugs/ der Maschine stellen wichtige Kriterien dar!
Hochwertiges Werkzeug und ggf. entsprechendes Nachbearbeiten (z.B. Entgraten) und eine abschließende Qualitäts-/ Abstandskontrolle sorgen für ein optimales Ergebnis!

Vier Tipps zur Reinigung von Aluminium:

1. Mit Ketchup: Den Ketchup gleichmäßig verreiben, ca. eine Viertelstunde einwirken lassen, damit die Säure wirksam wird. Anschließend mit etwas Wasser spülen oder mit einem feuchten Tuch nachwischen.

2. Mit Essig: Wasser mit Essig mischen, gut verrührt zum Kochen bringen. Den Topf vom Herd nehmen und die betroffenen Stellen schrubben. Am besten mit der weichen Seite eines Schwamms!
3. Mit Soda: Hier erfolgt die Reinigung mit einer Mischung aus Soda und warmem Wasser.
4. Mit Zitronensäure: Das Aluminium mit Wasser und einem Tuch grob vorreinigen, dann mit einer halbierten Zitrone einreiben. Obwohl die Zitrone Säure enthält, greift sie das Aluminium nicht an.

MWM GmbH & CO. KG Arnsberg
Michael Wilmes
Hüttenstr. 12

59759 Arnsberg
Deutschland

E-Mail: wirtz@mwm-arnsberg.de
Homepage: https://www.mwm-arnsberg.de/
Telefon: 02932 47598-01

Pressekontakt
MWM GmbH & CO. KG Arnsberg
Michael Wilmes
Hüttenstr. 12

59759 Arnsberg
Deutschland

E-Mail: wirtz@mwm-arnsberg.de
Homepage: https://www.mwm-arnsberg.de/
Telefon: 02932 47598-01