Märchenhaftes Omikron-Geschwätz über Herdenimmunität https://www.dz-g.ru/Maerchenhaftes-Omikron-Geschwaetz-ueber-Herdenimmunitaet

Laut Wikipedia wurden 1892 die ansteckenden Viren erfunden. Vorher bedeutete das lateinische Wort Virus lediglich „Schleim, Gift, Geifer“, also ausgeschiedener Eiweißmüll. Warum wird das Virenmärchen geglaubt? Es wird täglich wiederholt. Wir saugen es mit der Muttermilch auf. Als Kind der Fünfziger wurde mir der narrische Bakterienfimmel bewusst. Die meisten Menschen sind behämmert, haben aufgehört, selber zu denken.

Wird Corona am 19. März 2022 abgeblasen? Der Klimaschwindel wird den Corona-Schwindel verdrängen, um diktatorische totalitäre behördliche Maßnahmen mit dem üblichen etablierten Klimageschwätz durchzusetzen.

8. Februar 2022 | Frist läuft am 19. März ab: Unionsfraktion will Corona-Maßnahmen nicht verlängern
„Die Unionsfraktion im Bundestag strebt an, die Corona-Schutzmaßnahmen möglichst nicht über den 19. März hinaus zu verlängern. Das erklärte der gesundheitspolitische Sprecher der Fraktion, Tino Sorge, auf Anfrage von Tagesspiegel Background Gesundheit & E-Health.“

9. Januar 2022 | Epidemiologe Pürner: „Im Prinzip ist die Pandemie vorbei“

Er ist gespalten: mal lauter Sack, mal Karl Knall. Er gibt einfach keine Ruhe! Lieber ein leiser Fluss, als ein lauter Bach!
5. Januar 2022 | Karl Knall: „Wir können nicht darauf warten, dass eine Impfpflicht überflüssig wird, weil wir eine sehr hohe Durchseuchung der Bevölkerung haben.“

Lauter Sack hat gesagt und geht mit Karl Knall einig:
20. Januar 2022 | Mona Schäffer – Karl Lauterbach: „Durch die Impfpflicht lässt man sich freiwillig impfen“
„Ich glaube, dass Ärzte jeden impfen sollten. Derjenige, der geimpft werden will, weil er der Impfpflicht nachkommt und denjenigen, der sich ganz freiwillig impfen lassen will. Es wird ja niemand gegen seinen Willen geimpft. Selbst die Impfpflicht führt ja dazu, dass man sich am Schluss freiwillig impfen lässt.“

3. Januar 2022 | „Geht Richtung Ende der Pandemie“ – Stöhr: Deutschland hat schärfste Maßnahmen der Welt

Welche Staaten haben bereits ihre Corona-Pläne erledigt? Sie verraten sich durch ihre Passivität. Österreich und die BRD haben offensichtlich geschlafen und noch Nachholbedarf. Liegt es an den aufgetretenen Fällen der Schlafkrankheit, der Narkolepsie? Die hektischen Omikron-Aktivitäten von Karl Knall lassen solcherlei vermuten.

Es gibt keine Pandemie und keine Epidemie! Spritzen enthalten Giftstoffe, invasive Teststäbe verletzen die Nasenschleimhaut und Mund-Nase-Bedeckungen behindern auf krankmachende Weise die Atmung! Kein Test ist geeignet, eine Krankheit zu diagnostizieren, kein einziger! Niemand hat die Existenz eines ansteckenden Virus nachgewiesen, niemand! Es existiert keinerlei medizinische Notsituation, absolut keine! Es gibt keinen einzigen Corona-Toten, aber Kranke und Tote durch die sinnfreien behördlichen Maßnahmen.

Wenn etwas gegen die Wand gefahren wird, dann kann man es drehen und wenden, wie man will: Beim Aufprall ist der Schaden geschehen.

Wenn man die Buchstaben von DELTA und OMICRON nimmt und zwei Worte bildet, entsteht MEDIA CONTROL. So ein Zufall aber auch! Marionetten und Sprechpuppen sind frei von Denkkraft.

Man kann der DDR so manches nachsagen. Tatsächlich wird ihr wohlbegründet die eine oder andere Träne nachgeweint. Doch sie war anders als die BRD sicherlich keine Bananenrepublik.

Die einen sprechen sich ab, die anderen hauen ab. Der Letzte macht das Licht aus.

Corona-Weihnachtslied 2021 „Corona durch einen Dornwald ging“ 😉
21. Dezember 2021 | designbetrieb Webdesign
Xmas-Gruß-Video 2021
Corona (Omikron) scheint uns auch dies Jahr in Bezug auf das Weihnachtsfest und den Jahreswechsel „in die Suppe zu spucken“. Da kann etwas Humor nicht schaden. „Corona durch einen Dornwald ging“ vereint auf komische Weise beide Aspekte, ohne gedankenlos zu werden. Viel Spaß mit dem Video 🙂 Wir wünschen allen ein frohes Weichnachtsfest und ein gutes neues Jahr.

Idee, Text, Arrangement, Querflöte, Gitarre und Gesang:
designbetrieb | Michael Jauernig, Heike Schröder
https://www.youtube.com/watch?v=qIrPAF6QPZQ

13. Januar 2022 | Thomas Röper – Gekaufte Komiker: Wofür Eckard von Hirschhausen 1,4 Mio. Dollar von Bill Gates bekommen hat
„Der deutsche Komiker und Vorkämpfer des offiziellen Corona-Narratives hat im März 2021 1,4 Millionen Dollar von der Bill und Melinda Gates Foundation bekommen. Wofür?

Die Stiftung von Hirschhausen setzt sich aber noch für weit mehr Ziele des Herrn Gates ein. Auf der Seite der Stiftung von Hirschhausen erfahren wir in blumigen Worten, dass Gesundheitsschutz Klimaschutz ist oder umgekehrt, auf jeden Fall gehört das für Hirschhausen zusammen. Damit verbindet Hirschhausen die wichtigsten Ziele von Gates, an denen der kräftig verdient. Dass Gates an der Pandemie verdient, haben wir schon gesehen.

Aber auch am Klimaschutz will Gates verdienen und hat dafür 2015 extra den Fonds Breakthrough Energy gegründet, der sich an Firmen beteiligt, die am sogenannten Kampf gegen den Klimawandel verdienen. Auch das ist keine Verschwörungstheorie, wie ich hier aufgezeigt habe: Hinter der Parole „Kampf gegen den Klimawandel“ steckt für Bill Gates trotz aller schönen Worte nichts weiter als ein sehr lukratives Geschäftsmodell.

Und wie es der Zufall will, wurde Breakthrough Energy, der von Gates gegründete Investmentfonds, der am Kampf gegen den Klimawandel verdienen will, zum wichtigsten Partner des Green Deal der EU-Kommission ernannt. Bill Gates weiß eben, wie man Macht ausübt und Geld verdient und Leute wie Hirschhausen helfen ihm dabei, sei es aus Überzeugung, oder weil sie selbst ein paar Krümel vom Kuchen abbekommen (1,4 Millionen in 13 Monaten sind Kleingeld, wenn es um eine Billion geht), oder einfach als nützliche Idioten – das ist unwichtig, denn wie sagte schon Kanzler Kohl: Was hinten rauskommt, zählt. Und für Bill Gates kommt alles genau da raus und geht genau dahin, wo er es haben will.“

25. März 2021 | For Our Planet: BurdaVerlag startet Initiative für Nachhaltigkeit
„Unter dem Namen „For Our Planet“ startet der BurdaVerlag in dieser Woche eine publizistische Initiative, um auf die Veränderung des globalen Klimas als die größte Herausforderung unserer Zeit aufmerksam zu machen. „Der Kampf gegen Corona hat den Klimawandel weltweit in der aktuellen politischen Agenda nach hinten gedrängt, dabei nimmt die Bedrohung unseres Planeten durch die Erderwärmung jeden Tag zu“, sagt Vorstand Philipp Welte. „Unser journalistischer Auftrag ist, die Sorgen der Menschen, die unsere Medien nutzen, anzunehmen. Deshalb wollen wir publizistische Plattform sein für eine inhaltlich fundierte Diskussion über die ökologischen, sozialen und politischen Folgen des Klimawandels.“ Diese Nachhaltigkeits-Initiative des Verlages hat zwei Dimensionen: eine journalistische Offensive, die von einer crossmedialen Kampagne in allen Medien des Verlages begleitet wird, und eine neue Nachhaltigkeitsmarke, die den Namen der Offensive trägt: For Our Planet.

Der BurdaVerlag ist Heimat von 160 gedruckten und digitalen Medien und erreicht jeden Monat 31 Millionen Zeitschriftenleser und 12 Millionen User der digitalen Angebote – das sind etwa 53 Prozent der deutschen Bevölkerung ab 14 Jahren.“

Auf die Schnapsidee des BurdaVerlages wurde ich erst am 24. Dezember aufmerksam. Sie entspricht meiner Einschätzung, dass im Frühjahr 2022 Corona abgeblasen wird, weil die zwei Jahre langen Mords-Aktivitäten ihre Wirkung entfalten und die Spritzung von rund achtzig Prozent im Tal der Ahnungslosen erreicht worden sind.

Der Klimaschwindel wird den Corona-Schwindel verdrängen, um diktatorische totalitäre behördliche Maßnahmen mit dem üblichen etablierten Klimageschwätz durchzusetzen. Stimmen aus dem Ausland und besonders die Ärztin, die fabuliert, Omikron endeckt zu haben – wie eigentlich? – faseln seit Anfang Dezember 2021 von Herdenimmunität durch Omikron.

Mehr unerträglicher Quatsch und mehr sinnfreies Betrügen aus lauter Geschäftemacherei muss wohl erst einmal erdacht werden. Was in den letzten zwei Jahren geschehen ist, ist bereits starker Tobak! Es ist einfach zum Kotzen, was mit den gutgläubigen Menschen angestellt wird!

Die propagandistische Corona-Fachwelt

20. Dezember 2021 | Ärztin: Versetzen Sie die Menschen nicht in Panik – Omikron-Entdeckerin versteht Politik nicht: Variante bringt natürliche Immunität

„Entdeckerin von Omikron schockiert über Alarmismus in Europa

– Omikron: Niemand muss in Spital
– Frühe Behandlung zu Hause
– Nur 26 Prozent in Südafrika doppelt gestochen
– Ärztin rechnet nicht mit vielen Toten durch Omikron
– Chance auf Immunität nicht durch Lockdowns verspielen
– Video der Befragung von Dr. Coetzee im britischen Parlament“

Dieser Wochenblick-Artikel spricht für sich und steht in einem erfrischenen Kontrast zu dem Geschwätz von Karl Knall, der sogar bei einer Bundespressekonferenz eingenickt ist. Leidet er unter Narkolepsie, die er sich 2009 durch die Pandremix oder durch die vermeintliche „Schweinegrippe“ eingehandelt hat? Oder hat er durch die einschläfernde Stimme der Angela Merkel einen Dauerschaden erlitten?

19. Oktober 2009 | Diskussion über Impfstoff: Nebenwirkungen fürs Volk?
„Celvapan“, „Pandemrix“ und „Focetria“ heißen die Impfstoffe gegen die Schweinegrippe. Doch wer bekommt welches Präparat? Sonderbehandlung für die Minister? Nebenwirkungen fürs Volk? Etwa ein Fall von Zwei-Klassen-Medizin? Darüber streiten Politik und Wissenschaft.

Allerdings: Damit der Impfstoff aus Bruchstücken genauso wirksam ist, muss er verstärkt werden – mit Zusatzstoffen, über deren Nebenwirkungen seit Tagen gestritten wird. Die Wissenschaftler im bundeseigenen Paul-Ehrlich-Institut sagen: Trotzdem spreche nichts gegen die Impfung mit Pandemrix. Und auch der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach, der sonst kein Blatt vor den Mund nimmt, bestätigt: „Beide Impfstoffe wirken, beide Impfstoffe sind sicher und beide haben keine gravierenden Nebenwirkungen.“

26. Oktober 2021 | Warum der Grippe-Impfstoff 2009 eine Schlafstörung ausgelöst hat
„Forscherinnen und Forscher haben seit den ersten Fällen Ende 2009 untersucht, wie häufig Narkolepsie nach der Impfung war. Eine Metaanalyse von 2018 sagt: Das Risiko für die seltene Schlafstörung war bei Jugendlichen um das 14-fache erhöht, bei Erwachsenen immerhin noch um das 7-fache. Ebenfalls auffällig war aber auch eine erhöhte Rate an Narkolepsie-Fällen 2009 in China und Taiwan bei Kindern, die überhaupt keinen Impfstoff erhalten hatten. Das bedeutete: Das H1N1-Virus selbst konnte zu Narkolepsie führen. Ein Zusammenhang, der übrigens auch von der Spanischen Grippe bekannt ist. Die chinesische Daten zeigen sogar, dass das Risiko, an einer Narkolepsie zu erkranken, im Jahresverlauf wellenförmig verläuft – entsprechend der Wintersaison, in der Erkältungskrankheiten und Grippe häufiger sind. Die Schweinegrippe H1N1 hatte demnach 2009 zu einem besonderes starken Anstieg geführt.

Hier findet sich ein möglicher Zusammenhang zwischen der damaligen Impfung und der sehr seltenen Nebenwirkung. Denn der Impfstoff von Pandemrix bestand aus einem Grippevirus, das charakteristische Oberflächenmerkmale trug, die den Körper gegen H1N1 immunisieren sollten. Wenn nun der Körper gegen genau dieses Oberflächenmerkmal Antikörper und T-Killerzellen bildet, könnte es – genau wie bei der Virusinfektion selbst – zu Narkolepsie kommen.

Wichtig ist darum, dass die Behörden auffällige Nebenwirkungen, die im zeitlichen Zusammenhang mit einer Impfung auftreten, genau auswerten. So konnten zum Beispiel die sehr seltenen Sinusvenenthrombosen entdeckt werden, die nach einer Impfung mit dem Wirkstoff von Astrazeneca und Johnson & Johnson aufgetreten sind.“

Aber es geht noch weiter mit Omikron:
21. Dezember 2021 | «Warum Omikron für ein Ende der Pandemie sorgen könnte»

„Der Titel stand so in der «Sonntagszeitung» und anderen Tamedia-Produkten, die den Artikel übernahmen. Er lässt aufhorchen. Worum geht es?

Südafrika melde trotz des grassierenden neuen Virus nur eine leicht steigende Belegung der Intensivstationen, so die SoZ weiter. Gleiches stelle man in der EU fest. Die Fälle schienen gemäss der Europäischen Arzneimittelbehörde grossteils leicht, aber man müsse noch mehr Daten sammeln.

«Deshalb sehen erste Wissenschaftler in der Omikron-Variante sogar das mögliche Ende der Pandemie» schreibt das Autorentrio Denis von Burg, Cyrill Pinto und Mischa Aebi. Ihre Theorie: Es drohe zwar eine eigentliche Durchseuchung mit Omikron, weil sich praktisch alle anstecken würden. «Aber das Virus führt genau dadurch zu einer Herdenimmunität.»“

OLAF SCHOLZ: Corona? „Ich finde diesen Satz des Bundeskanzlers schockierend!“ – Anna Schneider
19. Dezember 2021 | Welt Nachrichtensender
Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat den Menschen in Deutschland versprochen, alles in seiner Macht Stehende zu tun, um die Corona-Pandemie zu überwinden. «Die Bundesregierung wird nicht einen einzigen Augenblick ruhen, und wir werden jeden nur möglichen Hebel bewegen, bis wir alle unser früheres Leben und alle unsere Freiheiten zurückbekommen haben», sagte Scholz bei seiner ersten Regierungserklärung im Bundestag.

Dafür werde die Bundesregierung alle notwendigen Maßnahmen ergreifen. «Wir werden alles tun, was notwendig, ist, es gibt da für die Bundesregierung keine roten Linien.»

Gleichzeitig appellierte Scholz erneut an die Bevölkerung, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Deutschland stünde in diesem Winter anders da, wenn mehr Menschen im Land schon geimpft und geboostert wären, erklärte er.

https://www.dz-g.ru/Maerchenhaftes-Omikron-Geschwaetz-ueber-Herdenimmunitaet

neu.DZiG.de Deutsche ZivilGesellschaft
pol. Hans Emik-Wurst
Hauptstr. 1

98530 Oberstadt
Deutschland

E-Mail: pol.hans@emik-wurst.de
Homepage: https://DZ-G.ru
Telefon: 036 846 – 40 6787

Pressekontakt
publicEffect.com
Hans Kolpak
Hauptstraße 1

98530 Oberstadt
Deutschland

E-Mail: Hans.Kolpak@publicEffect.com
Homepage: https://www.publicEffect.com
Telefon: 036 846 – 40 6787