Michael Wolski: Putin sagt https://www.dz-g.ru/Michael-Wolski_Putin-sagt-Schach-und-setzt-Biden-matt

25. Januar 2022 | Gert-Ewen Ungar: Die Abfuhr – Baerbock in Moskau

„Baerbock kam mit leeren Händen aus Russland zurück. Es wurde nichts Konkretes verabredet. Keine weiteren Gespräche auf irgendeiner Staatssekretär- oder sonstigen Beamtenebene, kein Thema, das bilateral angegangen wird. Es wurde Baerbock deutlich gemacht, dass Deutschland als Verhandlungspartner ausgeschieden ist. Lawrow ging pfleglich mit Baerbock um, das ist richtig. Wer sich das Ergebnis des Treffens ansieht, versteht auch warum. Mit einem Gesprächspartner, den man weder für vertrauenswürdig noch für verlässlich und entscheidungskompetent hält, ist es nicht notwendig, konfrontativ umzugehen. Man bringt die Sache hinter sich.

Es war eine höfliche Abfuhr, die Baerbock erhalten hat. Russland hält Deutschland heute für nicht kompetent, um in Dingen für ganz Europa zu verhandeln. Die deutschen Gazetten haben diesen Umstand in ihrer Lobhudelei übersehen. Doch es ist nach diesem Besuch völlig klar: Deutschland spricht dabei künftig nicht mehr mit.“

Michael Wolski – Sicht am 2. Januar 2022
Willkommen im neuen Jahr, welches für uns einige Krisen bereithält. Die erste Krise wird m. E. durch die Ergebnislosigkeit der Gespräche der Russen mit den USA (10.1.) in Genf, NATO (12.01.) und dann mit der OSCE (13.01.) schon im Januar ausgelöst werden.
https://www.tagesschau.de/ausland/biden-putin-telefonat-101.html

Die Russen haben Mitte Dezember 21 den USA und der NATO ein Ultimatum gestellt. Und in 2 Wochen wird klar sein, wie der Westen antwortet. Vermutlich wird er es nicht akzeptieren. Aber auch wenn er es unter absolutem Gesichtsverlust akzeptiert – das Ergebnis wird das gleiche sein. Das World Economic Forum hat vorsichtshalber schon am 20.12. seine für Januar 2022 geplante Tagung in Davos auf den Sommer verschoben. Die Alternative wäre WK III.

In der 2. Januarhälfte wird die russische Antwort vermutlich in der Ukraine erwartet. Das ermöglicht dem Westen sich ohne großen Gesichtsverlust zurückzuziehen. Der Westen wird danach die russischen roten Linien akzeptieren und das ehemalige Gebiet des Warschauer Vertrages (und was noch?) russischer Hoheit übergeben.

Wie 1990/91 übergibt ein Hegemon seine Vasallen dem anderen Hegemon: das Ende der transatlantischen Allianz. Für viele wird es wohl das Ende der Karriere sein. Eine Neuaufteilung Europas steht wieder einmal an. Fraglich, ob nach dem Tod der NATO die EU und der Euro überleben, eine neue Wende, ein Regime Change. Viele erinnern sich noch an den Währungsschnitt.

Michael Wolski: 1989 Mauerfall Berlin

WIR – Wissen ist relevant
2021 jährt sich zum 30. Mal der Jahrestag des Endes der Sowjetunion und damit des Staatssozialismus in Europa. Befragt man das Internet, warum 1991 die UdSSR zerfiel, erhält man aber sehr unterschiedliche Antworten. Der unmittelbare Auslöser wird oft verschwiegen, obwohl er eigentlich bekannt sein sollte.

Der Berliner Michael Wolski, der von 1991 – 1997 in Moskau lebte, beschreibt erstmals diese bisher unbekannten Verbindungen markanter Ereignisse der deutsch-russischen Geschichte und weiß selbst sehr genau: Hätte er vor 30 Jahren diese Fakten der Öffentlichkeit präsentieren können, wäre die politische Sprengkraft dieser Inhalte nicht zu beschreiben gewesen.

Mit diesem Vortrag erhalten Sie einen detailreichen Überblick, eine persönliche, ganz andere Sichtweise auf den Mauerfall und können sich im Anschluss selbst ein Bild von Deutschland zwischen 1986 und 1991 machen.

Begleiten Sie den Autor und Zeitzeugen Wolski auf seinen Stationen dieser beeindruckenden Zeitreise.

Der Vortrag wurde am 19.09.2021 aufgenommen.

Kapitelübersicht:
0:01:14 Inhaltsangabe
0:03:24 Die politische Landkarte 1945 – 1990
0:06:49 Der Warschauer Pakt
0:07:55 Die offizielle Darstellung
0:14:50 Eine andere Sicht auf den Mauerfall
0:24:03 Indiziensammlung und Bewertung
0:37:30 Der friedliche Mauerfall
0:48:13 Auftakt zum Zerfall der Sowjetunion
0:57:51 Staatssozialismus vs. Globalisierung
1:05:35 Archivfund beim BND
1:09:46 Hausaufgabe „Einflussagent

+++

W.I.R. – Wissen ist relevant!
WIR stellt Vorträge namhafter Wissenschaftler, Experten und Forscher ins Netz. WIR will, dass jeder, der wissen will, schnell und kostenfrei an dieses Wissen gelangt. Bildung als kollektiver Schlüssel in eine friedliche Zukunft. WIR will den Horizont der Menschen erweitern und damit die Basis für echte globale Demokratie schaffen.

https://www.dz-g.ru/Michael-Wolski_Putin-sagt-Schach-und-setzt-Biden-matt

neu.DZiG.de Deutsche ZivilGesellschaft
pol. Hans Emik-Wurst
Hauptstr. 1

98530 Oberstadt
Deutschland

E-Mail: pol.hans@emik-wurst.de
Homepage: https://DZ-G.ru
Telefon: 036 846 – 40 6787

Pressekontakt
publicEffect.com
Hans Kolpak
Hauptstraße 1

98530 Oberstadt
Deutschland

E-Mail: Hans.Kolpak@publicEffect.com
Homepage: https://www.publicEffect.com
Telefon: 036 846 – 40 6787