Hexenschuss, Nackenschmerzen oder Tennisellenbogen – mit der richtigen Therapie können Schmerzen schnell gelindert und Beschwerden langfristig verhindert werden. In der sportorthopädischen Praxisklinik SPORTHOMEDIC in Köln haben sich Prof. Dr. med. Oliver Tobolski und sein Team das Ziel gesetzt, mit modernen Formen der konservativen Therapie ihren Patienten zu Schmerzfreiheit und mehr Beweglichkeit zu verhelfen.

Bei Erkrankungen der Muskeln, Gelenke oder Sehnen gibt es wirksame Methoden, die ohne Operation Schmerzen lindern. Das Leistungsspektrum der konservativen Therapie reicht in der Praxisklinik SPORTHOMEDIC von der Stoßwellentherapie über die Triggerpunktbehandlung der Wirbelsäule bis hin zur Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht.

„Kommt ein Patient mit Schmerzen zu uns, dann führen wir eine eingehende Untersuchung durch, stellen eine detaillierte Diagnose und erstellen einen ganz individuellen Maßnahmenplan“, erklärt Prof. Dr. med. Oliver Tobolski, ärztlicher Direktor von SPORTHOMEDIC. „In unserer Praxisklinik kombinieren wir Behandlungsformen wie Infiltration, Osteopressur, manuelle Therapie oder Akupunktur mit gezielt ausgewählten Bewegungsübungen und speziellen Nahrungsempfehlungen für Zuhause.“

Mit dem ganzheitlichen Ansatz aus bewährten und innovativen Maßnahmen konnte das erfahrene Team von SPORTHOMEDIC schon viele Patienten in ein schmerzfreies Leben zurückführen. Eine Operation ist hier nur die letzte Option.

Mehr Informationen zum Thema Konservative Therapie, zu Nackenschmerzen oder zu Ballenzeh sind auf https://www.sporthomedic.de zu finden.

MVZ SPORTHOMEDIC GmbH – Sportorthopädische Praxisklinik Köln
Prof. Dr. med. Oliver Tobolski
Bonner Straße 207

50968 Köln
Deutschland

E-Mail: info@sporthomedic.de
Homepage: https://www.sporthomedic.de
Telefon: 0221 / 39 80 79 8-0

Pressekontakt
wavepoint GmbH & Co. KG
Lisa Petzold-Sauer
Bonner Straße 12

51379 Leverkusen
Deutschland

E-Mail: info@wavepoint.de
Homepage: https://www.wavepoint.de
Telefon: 0214 7079011