Die private Altersvorsorge bildet mit der gesetzlichen Altersvorsorge und der betrieblichen Altersvorsorge, die drei Säulen der Altersvorsorge.

Bei der privaten Altersvorsorge wird zwischen staatlich unterstützter und staatlich nicht unterstützter Altersvorsorge unterschieden. Zu der staatlich unterstützten Altersvorsorge gehört die Riester- und die Rürup-Rente und zu der staatlich nicht unterstützten Altersvorsorge gehören Aktienfond-Sparpläne, sowie der Immobilienbesitz.

Dadurch dass die Leistungen der gesetzlichen Altersvorsorge immer weiter sinken, ist eine private Altersvorsorge kaum noch vermeidbar. Die private Altersvorsorge dient dazu, dass man beim Eintritt ins Rentenalter nicht zu viele Abstriche machen muss. Jeder möchte seinen Lebensstandard so gut wie möglich halten und man investiert deswegen schon rechtzeitig in Absicherungen.

Ebenso zur klassischen privaten Altersvorsorge zählt die Lebensversicherung. Durch diese kann die Familie im Falle des Todes abgesichert werden. Allerdings muss darauf geachtet werden, dass die Versicherung auch rentabel ist und man durch den Geldwertverlust am Ende nicht womöglich noch draufzahlt. Sobald die Zinsen unter vier Prozent liegen, ist die Lebensversicherung nicht rentabel und sollte gekündigt beziehungsweise eingefroren werden. Einfrieren bedeutet, dass keine weiteren Zahlungen für diese Versicherung getätigt werden und man am Ende der Vertragslaufzeit sein eingezahltes Geld mit Zinsen und einem eventuellen Überschuss ausgezahlt bekommt.

Die private freiwillige Altersvorsorge ist eine gute Ergänzung zur gesetzlichen und auch zur betrieblichen Altersvorsorge, die beide verpflichtend sind. Die Möglichkeit dieser Altersvorsorge sollte von jedem gut geprüft und in Erwägung gezogen werden. Denn jeder möchte seinen Lebensstandard so gut wie möglich halten und um diese Wunschvorstellung zu verwirklichen ist es gut seinen eigenen Betrag zur Lebensstandardsicherung durch die private Altersvorsorge zu leisten. Wenn man sich nicht sicher ist, sollte man sich Infos rund um die private Altersvorsorge zukommen lassen.