kinderAls Kindertanz wird die tänzerische, musikalische Früherziehung bezeichnet. Dabei wird das Körperbewusstsein im Umgang mit Rhythmus und Bewegung geschult.

Was genau wird gefördert?

Die körperlichen Fähigkeiten der Kinder, die oft schon ab zwei Jahren am Tanzen teilnehmen, werden durch Tanzübungen und rhythmische Spiele verbessert. Es wird positiv auf Haltung und Gelenkigkeit eingewirkt und Muskulatur und Kondition werden spielerisch gestärkt. So wird also der gesamte motorische Bereich gefördert. Hier findet man wissenswertes über Kindertanzen.

Das Selbstbewusstsein der Kinder wird durch die Erfolge der Aufgaben gestärkt. Die Phantasie und Kreativität der Kinder wird geweckt.

Auch ein wichtiger Aspekt beim Kindertanzen ist die soziale Kompetenz der Kinder. Es entstehen Rituale durch regelmäßige Termine, die Kinder lernen spielerisch, sich an Regeln zu halten. In Partnertänzen werden eventuelle Berührungsängste abgebaut.

Gruppenzusammensetzung der Kinder

Da in den Tanzschulen Kinder der unterschiedlichsten Altersgruppen und Entwicklungsstufen zusammentreffen, bildet man Altersgruppen. Es ist sehr wichtig, gerade für die sehr jungen Kinder im Alter zwischen zwei und drei Jahren, dass es eine Bezugsperson gibt, die bei der Bewältigung der Aufgaben hilft.
Etwas ältere Kinder können bereits eigenständige Choreographien einstudieren und an Auftritten teilnehmen, was die Motivation stark erhöht.
Kinder, die im Alter zwischen acht und zehn Jahren sind, können sich bereits entscheiden, ob sie sie lieber Gesellschaftstänze oder Showtänze mögen und in eine der Richtungen wechseln möchten.

Kindertanz als Alternative

In den Schulen wird das Fach Musik meist unterbewertet und Musikschulen und Kindertanzschulen sind häufig durch Schließungen bedroht. Dabei ist es für die Kinder, in jedem Alter, ungemein wichtig, sich musikalisch auszudrücken, sei es durch das Spielen von Instrumenten oder eben durch Tanz.
Psychische Spannungen können so einfach “ weggetanzt“ werden und Stress oder Notendruck werden meist besser verarbeitet.

Fazit

Kindertanz ist ein sehr gutes pädagogisches Erziehungsmittel, bei dem Kinder spielerisch und ohne Druck lernen, sich an Regeln zu halten, ihre körperlichen Fähigkeiten werden geschult und die soziale Kompetenz wird gefördert.
Kindertanz ist für jede Altersgruppe eine gute Alternative zur Freizeitgestaltung.