Tag: viya

Datenmanagement: Neue Funktionalitäten für SAS Viya

Datenmanagement: Neue Funktionalitäten für SAS Viya Heidelberg, 1. Juni 2021 – Komplexe Datenbestände erschweren Unternehmen die effiziente Operationalisierung von Analytics. SAS, einer der weltweit führenden Anbieter von Lösungen für Analytics und künstliche Intelligenz (KI), erweitert deshalb seine leistungsstarke Cloud-native Analytics-Plattform SAS Viya (https://www.sas.com/de_de/software/viya.html) um neue Datenmanagement-Funktionalitäten.

„Mit den neuesten Ergänzungen von SAS Viya im Bereich Datenmanagement können Unternehmen ihre Daten in der Cloud und on Premise mit minimalem Aufwand katalogisieren und aufbereiten“, sagt Tapan Patel, Senior Marketing Manager für AI und Analytics bei SAS. Die meisten Analytics-Profis verbrächten zu viel Zeit mit der Datenaufbereitung, anstatt Modelle zu erstellen und analytische Erkenntnisse für ihre Unternehmen zu liefern.

Integriert in SAS Viya sind künftig zwei zusätzliche innovative Lösungen verfügbar:

SAS Studio Analyst

SAS Studio Analyst schafft eine Self-Service-Umgebung für Data Scientists und Datenanalysten, mit der sie die Bereitstellung von zuverlässigen Daten für Analysen erheblich beschleunigen können. SAS Studio Analyst stellt vorgefertigte oder benutzerdefinierte Schritte für Datenqualität und -aufbereitung als Teil des Datenflusses visuell dar. Damit können diese Module einfach wiederverwendet und verwaltet werden.

SAS Information Governance

Angesichts zahlloser Datenquellen haben viele Unternehmen Schwierigkeiten, alle verfügbaren Daten zu erfassen, den Inhalt von Datensätzen zu identifizieren und die Daten auf ihre Analytics-Tauglichkeit zu prüfen. Treten hier Lücken auf, wirkt sich das direkt auf die Validität der analytischen Ergebnisse aus.

SAS Information Governance schafft einen intuitiv bedienbaren Datenkatalog und eine Metadatensuchfunktion für Analysten, Fach- und IT-Anwender. Damit können sie einfach Datenquellen integrieren, durchforsten und verwalten sowie gleichzeitig Daten prüfen und schätzen. Das beschleunigt die Suche und Organisation von Daten erheblich und verkürzt die Zeit bis zur produktiven Analyse.

Beispiel Gesundheitswesen: Besserer Service für die Bürger

Das Riverside County in Südkalifornien stand vor der Herausforderung, sehr große Datenmengen aus verschiedenen Quellen zusammenzuführen. Ziel ist es, im Rahmen des Gesundheitssystems die Bedürfnisse der Bevölkerung besser zu verstehen und ihr durch das medizinische Zentrum, das eine stationäre psychiatrische Einrichtung und mehrere Kliniken umfasst, einen besseren Service zu bieten.

Um sicherzustellen, dass die am stärksten gefährdeten Bevölkerungsgruppen koordinierte medizinische und sozioökonomische Dienste erhalten, setzt das Riverside County jetzt auf eine Lösung, die auf SAS Viya basiert. „Vor SAS hatten wir ein massives Datenintegrationsproblem“, sagt Judi Nightingale, Director of Population Health bei Riverside County. „Wenn wir eine Gesamtsicht auf jeden Kunden haben und nicht mehr nur innerhalb von Datensilos agieren, können wir Bürgern bessere Gesundheitsservices anbieten.“

SAS Studio Analyst und SAS Information Governance sind Teil der neuesten Version von SAS Viya. Die Plattform ist so konzipiert, dass sie kontinuierlich bereitgestellt und aktualisiert wird.

ca. 3.100 Zeichen

SAS Institute GmbH
Thomas Maier
In der Neckarhelle 162

69118 Heidelberg
Deutschland

E-Mail: thomas.maier@sas.com
Homepage: https://www.sas.com/de_de/home.html
Telefon: 0049 6221 415-1214

Pressekontakt
Dr. Haffa & Partner GmbH
Philipp Moritz
Karlstraße 42

80333 München
Deutschland

E-Mail: postbox@haffapartner.de
Homepage: http://www.haffapartner.de
Telefon: 089 993191-0

Kommentare deaktiviert für Datenmanagement: Neue Funktionalitäten für SAS Viya more...

Mehr Nähe zum Fan trotz Pandemie: AEG Sports setzt auf Analytics von SAS und Microsoft Azure

Mehr Nähe zum Fan trotz Pandemie: AEG Sports setzt auf Analytics von SAS und Microsoft Azure Heidelberg, 19. Mai 2021 – Alle großen Sportvereine und ihre Fans leiden unter dem Zwangsstopp für den Zuschauersport. Um trotz leerer Stadien den „Draht“ zu den Fans zu halten, sind neue Wege und Strategien gefragt. AEG Sports, zu dem traditionsreiche US-Vereine wie die LA Kings, die LA Galaxy und die Ontario Reign gehören, setzt dabei auf Analytics und KI: Mit SAS Viya auf Microsoft Azure ist AEG Sports in der Lage, die Wünsche der Fans genau vorherzusagen, ihnen auch in Zeiten der Pandemie bestes Entertainment zu bieten und so die Fanunterstützung für die Vereine hochzuhalten.

Der Schlüssel dabei ist das Verständnis für die Stimmung unter den Fans. Mithilfe von SAS Viya erstellte das Analyseteam von AEG Sports Modelle, die zum Beispiel die Einstellung der Fans in Bezug auf die Rückkehr zu Spielen vor Ort ermitteln. So können die Teams gezielte, personalisierte Botschaften zur persönlichen Sicherheit formulieren, die auf die Stimmung der Fans abgestimmt sind.

„Die Zeiten sind unvorhersehbar – aber mit SAS und Microsoft haben wir zwei wichtige Partner, die uns helfen können, uns anzupassen“, sagt Aaron LeValley, Senior Vice President of Business Operations and Strategy bei AEG Sports. „SAS und Microsoft versetzen uns in die Lage, auf jede neue Situation schnell zu reagieren.“

Fanengagement und Notfallplanung

„Ein Großteil unserer Fankommunikation während der COVID-19-Pandemie ist ziemlich beiläufig, oft durch Umfragen, die wir nutzen, um ihre Einstellungen und Gefühle zu sammeln und zu analysieren“, sagt John D’Onofrio, Business Analyst bei AEG Sports. „SAS Viya kann aus diesen Umfragedaten per Textanalyse die Stimmung ermitteln und Schlüsselthemen identifizieren. Das Ergebnis ist, dass ein großer Teil unseres Fanengagements weniger einen Verkaufston hat und mehr zum Dialog wird.“

„Ich bin eine große Befürworterin der Kundenzentrierung – oder in diesem Fall der Fanzentrierung -, und es ist spannend zu sehen, wie AEG Sports Analytics nutzt, um eine stärkere Verbindung zu den Fans aufzubauen“, sagt Jennifer Chase, Senior Vice President und Head of Marketing bei SAS. „Ein Fanerlebnis mit Herz und Menschlichkeit wird unweigerlich zu stärkeren Fanbindungen führen. Die Fans honorieren, dass ihr Team ihre Bedürfnisse versteht – in guten wie in schlechten Zeiten.“

Das Unternehmen nutzt die Funktionen von SAS Viya auch für die Notfallplanung. Die Fähigkeit, Daten aus verschiedenen Quellen – darunter Ticketing, Wetterberichte und der Rat von Gesundheitsexperten – schnell aufzunehmen und zu modellieren, hilft AEG Sports, pandemiebedingte Risiken zu erkennen und auszuschließen. „SAS Viya hilft uns, verschiedene Szenarien zu analysieren und die richtige Option zu wählen“, sagt Mike Marsocci, Senior Manager of Data and Analytics bei AEG Sports. „Anstatt uns in unendlich vielen Szenarien zu verlieren, können wir jetzt Parameter nach Bedarf anpassen und schnell den besten Weg für unsere Teams bestimmen.“

Wenn die Fans sicher in die Stadien zurückkehren können, benötigt AEG Sports eine flexible Möglichkeit, die Ticketpreise auf der Grundlage sich ändernder Faktoren wie Ticketnachfrage, Kapazität des Veranstaltungsortes, Abstandsregeln und anderer Variablen zu bestimmen. Maschinelles Lernen wird AEG Sports dabei helfen, den idealen Ticketpreis zu ermitteln.

„Kunden wie AEG profitieren von der strategischen Partnerschaft zwischen SAS und Microsoft, weil sie Workloads nahtlos in die Cloud verlagern und neue Effizienzen und Echtzeit-Antworten entdecken können“, sagt Rodrigo Rocha, General Manager Cloud Solutions & ISV Alliances bei Microsoft. „Die digitale Transformation ist heute wichtiger denn je, da Unternehmen lernen, sich an verändertes Kundenverhalten anzupassen. SAS Viya auf Azure hilft, diese Transformation einfacher und schneller zu gestalten.“

circa 3.800 Zeichen

SAS Institute GmbH
Thomas Maier
In der Neckarhelle 162

69118 Heidelberg
Deutschland

E-Mail: thomas.maier@sas.com
Homepage: https://www.sas.com/de_de/home.html
Telefon: 0049 6221 415-1214

Pressekontakt
Dr. Haffa & Partner GmbH
Ingo Weber
Karlstraße 42

80333 München
Deutschland

E-Mail: postbox@haffapartner.de
Homepage: http://www.haffapartner.de
Telefon: 089 993191-0

Kommentare deaktiviert für Mehr Nähe zum Fan trotz Pandemie: AEG Sports setzt auf Analytics von SAS und Microsoft Azure more...

SAS jetzt auch auf Amazon Web Services und in der Google Cloud

SAS jetzt auch auf Amazon Web Services und in der Google Cloud Heidelberg, 18. Mai 2021 – SAS, einer der weltweit führenden Anbieter von Lösungen für Analytics und künstliche Intelligenz (KI), bringt Advanced Analytics dorthin, wo die Kunden ihre Daten speichern. Vor diesem Hintergrund bietet das Unternehmen im Rahmen seiner strategischen Partnerschaft mit Microsoft seit November SAS Viya auf Microsoft Azure an. Jetzt geht SAS einen Schritt weiter und unterstützt künftig auch Cloud-native-Anwendungen auf Amazon Web Services sowie Google Cloud. Noch 2021 wird Red Hat OpenShift folgen.

Branchenanalysten erwarten ein signifikantes Marktwachstum für Implementierungen von Big Data und Analytics (BDA) in der Public Cloud. Im Report „Worldwide Big Data and Analytics Software Forecast, 2020-2024“ stellt IDC fest, dass Public-Cloud-Implementierungen im Jahr 2019 30,5 Prozent des gesamten BDA-Softwaremarktes ausmachten und bis 2024 um 23,2 Prozent wachsen werden. Für On-Premise- und andere Softwareimplementierungsmethoden sagen die Analysten dagegen einen leichten Rückgang voraus. Der Wachstumstrend lässt den Schluss zu, dass Unternehmen, die Cloud-Technologie schnell einführen, deutlich im Vorteil sind.

„Analytics in der Cloud ist das, was unsere Kunden wollen“, erklärt Jay Upchurch, CIO von SAS. „Wir haben zusammen mit Microsoft Pionierarbeit geleistet und können heute SAS Viya auf Microsoft Azure anbieten. Wir respektieren aber auch die Entscheidung unserer Kunden, andere Cloud-Anbieter zu wählen. So sorgen wir dafür, dass sie ihre bereits erfolgten Cloud-Investitionen nutzen können, um ihre analytischen Ziele zu erreichen.“ Laut Upchurch läuft die SAS Cloud auf Microsoft Azure und hat im ersten Quartal 2021 ein Wachstum von 34 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verzeichnet.

Experten wie Ritu Jyoti, Program Vice President Worldwide AI and Automation Research Practice bei IDC, erwarten von SAS eine weitere Expansion in die Cloud, weil der Markt dies verlange. „Es ist klar, dass SAS die Cloud-Präferenzen seiner Kunden unterstützen will. Die Ausweitung auf Amazon Web Services und Google Cloud macht SAS Viya für noch mehr Anwender verfügbar“, sagt Jyoti.

Großer Zuspruch der SAS Kunden

„Im vergangenen Jahr hat sich deutlich gezeigt: Wer sich als Unternehmen konsequent der digitalen Transformation verschreibt, kann sich flexibler an sich schnell verändernde Marktbedingungen anpassen. Voraussetzung dafür sind analytisch getriebene Entscheidungen“, sagt Bryan Harris, SAS Chief Technical Officer. „Indem wir die Unterstützung von SAS Viya für weitere Cloud-Anbieter ausbauen, geben wir unseren Kunden die Möglichkeit, Weltklasse-Analytics überall und in jeder Größenordnung in ihrem Unternehmen einzusetzen.“

Zu den Kunden, die mit SAS Viya in der Cloud erfolgreich arbeiten, gehören Axcess Financial, Banca Progetto, Center for Nonprofit Management, COPD Foundation, Gavilon Group, Georgia-Pacific, Orlando Magic und die University of Texas at Arlington.

circa 3.100 Zeichen

SAS Institute GmbH
Thomas Maier
In der Neckarhelle 162

69118 Heidelberg
Deutschland

E-Mail: thomas.maier@sas.com
Homepage: https://www.sas.com/de_de/home.html
Telefon: 0049 6221 415-1214

Pressekontakt
Dr. Haffa & Partner GmbH
Anja Klauck
Karlstraße 42

80333 München
Deutschland

E-Mail: postbox@haffapartner.de
Homepage: http://www.haffapartner.de
Telefon: 089 993191-0

Kommentare deaktiviert für SAS jetzt auch auf Amazon Web Services und in der Google Cloud more...

SAS Hackathon: Siegerteams lösen wichtige Probleme innovativ mit KI und Analytics

SAS Hackathon: Siegerteams lösen wichtige Probleme innovativ mit KI und Analytics Heidelberg, 18. Mai 2021 – Hundert Probleme, hundert neue Lösungsansätze mithilfe von Big Data und künstlicher Intelligenz: Die Gewinner des ersten globalen SAS Hackathons haben ohne Scheuklappen nach Wegen gesucht, um auf Datenbasis das Leben der Menschen lebenswerter zu machen, Unternehmen zu optimieren und zu Nachhaltigkeit beizutragen. Teams aus aller Welt nutzten dazu Advanced Analytics auf SAS Viya auf Microsoft Azure und andere Tools. Unter den Gewinnern in Europa sind auch Teams aus Österreich und Deutschland.

Im März brachte der Analytics-Marktführer SAS Hunderte von neugierigen Köpfen für den virtuellen Hackathon zusammen. Der Wettbewerb forderte Datenwissenschaftler, Technologie-Enthusiasten und Business-Spezialisten in einer Vielzahl von Branchen heraus, Technologie einzusetzen, um reale geschäftliche und humanitäre Probleme zu lösen. Insgesamt waren Teilnehmer aus mehr als 30 Ländern dabei, vom Einsteiger bis zum Experten. Darunter waren SAS Kunden, Partner und Start-ups sowie Dutzende Studenten von Universitäten wie NC State, Uppsala und Nanyang Polytechnic Singapur.

SAS wird die globalen Gesamtsieger in drei Kategorien – „Industrie“, „Data for Good“ und „Start-ups“ – auf dem virtuellen SAS Global Forum https://www.sas.com/en_us/events/sas-global-forum/agenda.html#americas (18. bis 20. Mai) küren, das diesmal auch in einer eigenen Europa-Ausgabe https://www.sas.com/en_us/events/sas-global-forum/agenda.html#emea (25./26. Mai) stattfindet.

Zusätzlich zu dieser Anerkennung erhalten mehrere Teams eine Einladung zur Partnerschaft mit SAS, um ihre Ideen für den praktischen Einsatz zu optimieren. Diese Teams erhalten weiterhin kostenlosen Zugang zu SAS Viya auf Azure, fachkundige Anleitung sowie Ressourcen und Unterstützung, um ihre Anwendungen weiterzuentwickeln.

„Wir haben unsere Hackathons ins Leben gerufen, um zu inspirieren, Innovation anzuregen sowie Gesellschaft und Wirtschaft zu helfen“, sagt Bob Messier, Senior VP of Customer Engagement and Support bei SAS. „Die Teams in diesem globalen Hackathon haben neue Ideen hervorgebracht und dabei fast 100 spannende Anwendungsfälle adressiert. Als Technologe bin ich selbst erstaunt über die große Bandbreite an Analytics-Technologien, die sie dafür genutzt haben. Meine Hochachtung für ihre harte Arbeit und ihre tollen Beiträge!

Bereits vorab wurden die regionalen Gewinner für Nord- und Südamerika, den asiatisch-pazifischen Raum und die EMEA-Region sowie die Gewinner in den jeweiligen Branchen- und Technologie-Unterkategorien bekannt gegeben. Die mehr als 50 Experten der Jury haben dafür den Anwendungsfall jedes Teams auf der Grundlage des Lean-Canvas-Geschäftsmodells nach einer Vielzahl von Kriterien bewertet. Dazu gehörten beispielsweise das Gesamtproblem und die Lösung, Technologie, Einzigartigkeit, Marktpotenzial, Innovationsgrad und Tragfähigkeit des Businessplans.

Auf Website des SAS Hackathon werden alle Projekte in kurzen Videos vorgestellt.

Sieger in der Region EMEA wurde ein Team von KPMG Österreich. Es hat eine neue Datenanalysefunktion für sein ESG-Tool CLIMAID entwickelt. Umwelt-, Sozial- und Governance-Kriterien (ESG) helfen Investoren, Unternehmen zu finden, deren Werte mit ihren eigenen übereinstimmen. Das Tool nutzt maschinelles Lernen und natürliche Sprachverarbeitung von SAS, um Webdaten zu analysieren, Unternehmen in 39 Kategorien zu bewerten und ein Modell zur Vorhersage von ESG-Scores für jedes Portfolio zu erstellen.

Den Sieg in der Branchenkategorie Banking holte sich das deutsche Team ifb4Sustainability. Der Positive Impact Analyzer for Banking des Teams hilft der Bankenbranche, ihre Rolle bei der Erreichung der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals – SDG) besser zu verstehen.

Weitere prämierte Lösungen (Auswahl)

Hunderte Feuerwehrleute sterben jedes Jahr durch Kollisionen mit Einsatzfahrzeugen an Kreuzungen. Ein kanadisches Team hat Traffic Lights for Life entwickelt, ein KI-basiertes System, das es Ampeln ermöglicht, durch Audiosensorik, In-Cloud Deep Learning und Verkehrssteuerung auf Einsatzfahrzeuge zu „hören“.

Eine intelligente Schuheinlage kann mit KI und maschinellem Lernen von SAS die Bewegung von Risikopatienten analysieren und damit Stürzen durch Gleichgewichtsverlust vorbauen.
Ein Team aus Indien analysiert Videodaten mit SAS Event Stream Processing, Python und SAS Viya, um Warteschlangen vor Banken, Mautstellen, Ticketschaltern oder im Wartezimmer eines Krankenhauses zu analysieren und Wartezeiten zu verkürzen.

Ein niederländisches Team hat ein Computer-Vision-Modell entwickelt, das Chirurgen dabei helfen soll, die Patientensicherheit bei komplizierten Operationen an der Gallenblase zu verbessern.

SAS stellt Technologie, Community und Mentor

Während des einmonatigen Hackathons hatte jedes Team freien Zugang zu:

– SAS Viya auf Azure,
– SAS Ressourcen über das Digital Learning Portal, darunter fast zwei Dutzend kuratierte SAS Trainingskurse und virtuelle Lernlabore,
– der Hacker’s Hub Community, die zusätzliche Unterstützung, Vernetzung und Informationsaustausch bietet,
– einem SAS Mentor.

Die diesjährigen Sponsoren der Veranstaltung – die Innovationspartner Microsoft, Intel und CoreCompete (eine Gesellschaft von Accenture) – stellten zusätzliche Dienstleistungen und Technologien zur Verfügung.

circa 5.200 Zeichen

SAS Institute GmbH
Thomas Maier
In der Neckarhelle 162

69118 Heidelberg
Deutschland

E-Mail: thomas.maier@sas.com
Homepage: https://www.sas.com/de_de/home.html
Telefon: 0049 6221 415-1214

Pressekontakt
Dr. Haffa & Partner GmbH
Ingo Weber
Karlstraße 42

80333 München
Deutschland

E-Mail: postbox@haffapartner.de
Homepage: http://www.haffapartner.de
Telefon: 089 993191-0

Kommentare deaktiviert für SAS Hackathon: Siegerteams lösen wichtige Probleme innovativ mit KI und Analytics more...

SAS Viya bringt Innovationen mit Analytics in die Cloud

SAS Viya bringt Innovationen mit Analytics in die Cloud Heidelberg, 2. Februar 2021 – SAS, einer der weltweit führenden Anbieter von Lösungen für Analytics und künstliche Intelligenz (KI), vereinfacht den Zugang zu seiner leistungsstarken, Cloud-nativen SAS Viya-Plattform – und hilft damit Unternehmen, Innovationen noch schneller zu realisieren. Mit der ab sofort verfügbaren Version können Unternehmen alle Arten von Analytics-Aufgaben zentral managen. SAS Lösungen lassen sich zudem in eine Vielzahl von Anwendungen integrieren. Beides ist entscheidend, damit Mitarbeiter im gesamten Unternehmen – unabhängig von Vorkenntnis und Fachgebiet – Analytics sinnvoll nutzen können.

„SAS ist unbestritten der führende Anbieter, wenn es darum geht, den Einsatz von Analytics und Machine Learning neu zu denken. Das Ziel dabei ist, dass Anwender die spezifischen Aufgaben in ihren jeweiligen Bereichen mit präzisen analytischen Ergebnissen schneller lösen können“, erklärt Ritu Jyoti, Program Vice President of Artificial Intelligence Research bei IDC. „Die aktuellste Version von SAS Viya gibt Anwendern agile und leistungsstarke Werkzeuge an die Hand, um ihre komplexen Datenbestände mit hoch entwickelten Machine-Learning-Mechanismen in der Cloud auszuwerten.“

Gerade in der aktuellen ökonomischen Lage könne SAS Viya Unternehmen helfen, die Folgen der Pandemiekrise zu bewältigen, sagt SAS CEO Jim Goodnight: „Die Plattform unterstützt sie dabei, neue Erkenntnisse aus ihren Daten, Kundenprofilen und operativen Prozessen zu gewinnen – und dadurch bessere Entscheidungen zu treffen. Zahlreiche Unternehmen weltweit verlassen sich schon heute auf SAS Viya, um Analytics zu operationalisieren – und somit Innovationen schneller voranzutreiben sowie Kosten zu senken.“ SAS Viya verbindet die in unterschiedlichen Sprachen programmierten Modelle mit den Systemen, in die sie zu implementieren sind. Der Zeitaufwand für eine Neucodierung der Modelle, die in Produktion gebracht werden sollen, entfällt damit.

Integration mit Microsoft Azure Services

Die Bereitstellung von SAS Viya über die Cloud-Plattform Microsoft Azure ist Teil der im vergangenen Jahr beschlossenen Partnerschaft zwischen SAS und Microsoft. Die Integration von Azure und SAS Viya erleichtert es Kunden erheblich, SAS Analytics in ihre eigene Cloud-Umgebung zu integrieren, sie zuverlässig zu steuern und Anwendern immer die aktuellsten Funktionalitäten zur Verfügung zu stellen. Die IT-Abteilung muss sich dadurch weniger mit Routinevorgängen beschäftigen und kann sich darauf konzentrieren, Geschäftsentscheider bei wertschöpfenden, strategischen Aufgaben zu unterstützen.

„Die Partnerschaft mit SAS hilft unseren Kunden, schneller zu wachsen und ihre Digitalisierungsinitiativen voranzutreiben“, erklärt Casey McGee, Vice President of Global ISV Sales bei Microsoft. „Der aktuelle Innovationssprung bei SAS Viya schafft eine nahtlose Integration mit Microsoft Azure und bringt so Hochleistungs-Analytics zu unseren Kunden, über sämtliche Branchen hinweg. Damit sind sie in der Lage, schneller bessere Entscheidungen für ihr Geschäft zu treffen – und das direkt in der Cloud, so wie es eben nur bei SAS und Microsoft möglich ist.“

Als eine der ersten Branchenlösungen ist Predict & Plan Consumer Demand über den Microsoft Azure Marketplace verfügbar. Weitere branchenspezifische Cloud-Analytics-Lösungen von SAS und Microsoft sollen folgen.

CEO-Talk: Goodnight und Nadella zur Partnerschaft

Jim Goodnight und Microsoft-CEO Satya Nadella diskutieren die Vorteile von SAS Viya und die Partnerschaft in einem Videointerview. Weitere Informationen liefert das virtuelle Event „Travel to Faster, Trusted Decisions in the Cloud am 11. Februar um 15 Uhr (MEZ).

Übernahme von Boemska: Cloud Migration, Low Code, No Code

Im Januar 2021 hat SAS Boemska übernommen, einen Spezialisten für Analytic-Workload-Management mit Sitz in Großbritannien. Die Lösungen von Boemska erweitern die Funktionalitäten von SAS Viya und erleichtern die Migration in die Cloud. Sie verbessern die Portabilität von SAS Viya- sowie von Open-Source-Modellen für mobile Anwendungen und vereinfachen die Entwicklung von Modellen auf der Basis von Low-Code- und No-Code-Technologien. Mehr dazu unter https://www.sas.com/de_at/news/press-releases/2021/january/sas-uebernimmt-technologiepartner-boemska.html.

COVID-Dashboard in Indien

Die Regierung des ostindischen Bundesstaates Odisha nutzt eine hoch leistungsfähige Plattform für Analytics und Visualisierung auf der Basis von SAS Viya, um die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf seine 46 Millionen Einwohner besser verstehen und wirksame Maßnahmen ergreifen zu können. Bürgern und Verwaltung steht ein COVID-19-Dashboard zur Verfügung. Auf dieser Basis ist die Region in der Lage, die großen Datenmengen aus Melderegistern, Kontaktverfolgung, Krankheits- und Quarantänemeldungen zu aggregieren, analysieren und visualisieren – und kann so bestmöglich auf die Pandemie reagieren. Darüber hinaus nutzt der Staat die Informationen, um seine Infrastruktur gezielt zu verbessern und Ressourcen optimal einzusetzen.

Hilfe für COPD-Patienten in der Corona-Pandemie

320 Millionen Menschen leiden weltweit an chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD). Sie sind durch COVID-19 besonders gefährdet. Mit SAS Viya und der integrierten KI kann die COPD Foundation unstrukturierte Daten durchforsten, Muster erkennen und so die Themen identifizieren, die für ihre Mitglieder besonders wichtig sind: Zugang zu Sauerstoff, Medikamenten, Jobs und Reha-Einrichtungen. Das ermöglichte eine gezielte Unterstützung der Patienten gleich zu Anfang der Pandemie.

Unterstützung von Babys und Müttern am University College Dublin

Präeklampsie ist eine schwerwiegende Schwangerschaftskomplikation, die weltweit ein Zehntel aller Schwangerschaften betrifft. Sie führt jährlich zum Tod von 50.000 Frauen und 500.000 Babys. Forscher des irischen University College Dublin (UCD) entwickeln gemeinsam mit dem AI Healthcare Hub ein Softwaretool auf der Basis von SAS Viya, mit dem Kliniken leichter zu einer sicheren Diagnose kommen und die Frauen so gezielt betreuen können.

Über SAS Viya

SAS Viya ist eine Plattform für künstliche Intelligenz (KI), Analytics und Datenmanagement, die auf einer hoch skalierbaren Architektur läuft. Die Software ist Cloud-native und wird unabhängig von Release-Zyklen kontinuierlich aktualisiert. Mit SAS Viya wird leistungsfähige Analytics für jeden und überall verfügbar. Die Plattform verbindet Entscheidungsunterstützung, KI sowie Advanced Analytics und hilft Unternehmen damit, intelligenter zu agieren und ihre Ziele dadurch schneller zu erreichen.

circa 6.300 Zeichen

SAS Institute GmbH
Thomas Maier
In der Neckarhelle 162

69118 Heidelberg
Deutschland

E-Mail: thomas.maier@sas.com
Homepage: https://www.sas.com/de_de/home.html
Telefon: 0049 6221 415-1214

Pressekontakt
Dr. Haffa & Partner GmbH
Ingo Weber
Karlstraße 42

80333 München
Deutschland

E-Mail: postbox@haffapartner.de
Homepage: http://www.haffapartner.de
Telefon: 089 993191-0

Kommentare deaktiviert für SAS Viya bringt Innovationen mit Analytics in die Cloud more...

Copyright © 1996-2010 Daily News 24. All rights reserved.