In wenigen Schritten zum feinstaubfreien Büro In wenigen Schritten zum feinstaubfreien Büro Tipp zum Kopierer im Bürp
Hier nun die Checkliste:

1. Beim Kauf auf Prüfsiegel achten!

Durch eine entsprechende Kennzeichnung wie dem „Blauen Engel“ oder dem „DGUV-Test“-Siegel lassen sich emissionsarme Geräte mit ebenfalls geringer Lärm- und Ozonemission erkennen.

2. Einen geeigneten Standort wählen

A3 Kopierer und andere Kopiergeräte und Drucker sollten in einem speziellen Raum stehen, der gut für sämtliche MitarbeiterInnen zugänglich ist und wirklich auch nur zum Kopieren dient! Deshalb sollte es in diesem Raum möglichst auch keine Bestuhlung geben, die zum Verweilen einlädt – in Pausenbereichen haben die Geräte nichts verloren!

3. Sicherheitsabstand einhalten

Bei jedem noch so kleinen Druckauftrag wird Feinstaub freigesetzt.
Deshalb sollten Sie und Ihre MitarbeiterInnen während des Druckens nicht direkt vor oder unmittelbar neben dem Drucker stehen. Bei einem größeren Druckauftrag empfiehlt sich das Verlassen des Druckraums!

4. Regelmäßige fachmännische Reinigung und Wartung sorgen für Sicherheit

Ein gereinigtes Gerät gibt keine Schmutzpartikel mehr an die Umgebung ab und optimiert zusätzlich auch die Leistung des Druckers.

5. Ein Feinstaubfilter reduziert schädliche Emissionen

Deshalb sollte dessen Verwendung obligatorisch sein: Er schützt die Gesundheit.

6. Aufgepasst beim Wechsel des Toners!

Einfaches Händewaschen unter warmem Wasser bindet die hochtoxischen Partikel an die Haut!
Daher beim Wechsel des Toners stets Einweg-Handschuhe tragen und die Hände später mit kaltem Wasser und Seife waschen.

7. Aufs richtige Papier achten, denn auch Papierstaub ist heikel!

Wählen Sie Ihr Papier nach den DIN-Kriterien der Norm DIN EN 12281 aus.
Es ist auch ratsam, vor dem Einlegen des Papiers den Staub zu entfernen – mithilfe eines Pinsels beispielsweise, nicht durch „Pusten“!

8. Gutes Lüften ist wichtig!

Eine installierte Abluft-Funktion ist natürlich ideal.
Auf jeden Fall sollte häufiger eine „Stoßlüftung“ durchgeführt und ohnehin auf ausreichende Belüftung geachtet werden.

9. Stellen Sie Pflanzen auf!

Sie sind der natürlichste Schadstoff-Filter überhaupt und sorgen zusätzlich für eine motivierende und gleichzeitig entspannende Optik.

Als „Faustregel“ gilt:
Je mehr Pflanzen in einem Raum, desto weniger Schadstoffe!

Weitere Informationen zum Thema A3 Kopierer erhält man auch unter https://www.gebrauchte-profidrucker.de/a3-kopierer-gebraucht_1

Friedmann Vertrieb GmbH
Jonas Friedmann
Am Schäferstock 5

68163 Mannheim
Deutschland

E-Mail: info@gebrauchte-profidrucker.de
Homepage: https://www.gebrauchte-profidrucker.de/
Telefon: (0621) 48494929

Pressekontakt
Friedmann Vertrieb GmbH
Jonas Friedmann
Am Schäferstock 5

68163 Mannheim
Deutschland

E-Mail: info@gebrauchte-profidrucker.de
Homepage: https://www.gebrauchte-profidrucker.de/
Telefon: (0621) 48494929