Archive for Januar, 2021

Allan Guthrie’s ‚Bye Bye, Baby‘ – a novella worth revisiting

BYE BYE BABY

Bruce. Knowing his name, knowing lots of facts isn’t enough. Or is it? Facts. Turniquets to the mind, tightening, loosening, solving nothing. Souvenirs of what probably was. People keep up appearances, right? A child is missing. Beyond Bruce, twists are timed like clockworks. Go admire the calmness of their function. That’s all. Or is it?

If only a Blackhall boy would make his way back to this, with his name like a tuning fork: Bruce.

If only a lost son would make his way back to Blackhall, and watch shadows fall away from his mum like a snake’s dead skin.

Round thoughts, sadness: mum Clare, all messed up. Calls him baby. Doubles love where sense ends. Bluffs with her eyes: empty, forlorn windows. There’s CID staff with no rights in this matter. With no rights in no matter in a world not right. Mindhooks, factscrews strip the case. Detective Constables struggle with cold calculation.

Scooping facts empty isn’t enough. How they are at each other’s throats! A difficult thing, human nature. A difficult thing, being good people‘, being a cop, being part of the clockwork. Police careers, numb nothing. Failed. Filed.

Edinburgh vaults. Mrs Wilson weeps. Her boyfriend – whose blood doesn’t clot, or does it? – the moment twists link facts in the chain. Clare’s split, a mum’s shadow before it is time. Serious today, not smiling tomorrow. How she sucks pain out of secrets! How she asks: are you the police? Eyes. Tears, too, work their way back to the beginning.

If only a missing kid would make his way back to Blackhall. Clare can’t tell those goners she’s sorry. How many graves? And no packed lunch for the Blackhall boy, that kid missing, camera shy to a fault. Untold bedtime stories pace off sense where doubled love ends. Oh, it’s just booze on Clare’s breath, really!

That car always to remember, a crash, a mind torn open like a parcel. Since then, its insides burn. Memory beams from beyond, dry ice in abundance, hissing no. Are you the police? Missing pieces of truth, tossed to troubled DCs. Hushed clocks, sense, calendars: madness hunts at all heels over at Mrs Wilson’s, right there in her blood red sitting room. Link it to black.

Separation surrounds all characters here. That, and secrets. Holly, Erica. Holy crap. The time, the words since then. They are still just that: stuck. Women struggling with relationships, chimney souls, visible. Dark owl flight owners. Sisters, forever to be found among the unnumberable.

Knowing lots of facts is a lingering fever. Are you the police, DC Collins? Are you, Frank Collins, too truthful, too normal, too vulnerable? Every crumbled fact measures its time. DC Collins blinks against the Wilson case, falling on his face like snow. His uncle, larger, smaller, really fully ripened: the mainspring, the terror of kept promises. Are you the police? Are you on duty, Frank Collins. Are you in pain.

*****Highly recommended

Connie-PR
Connie MacRaild
Griesseggstr. 21

78462 Konstanz
Deutschland

E-Mail: connie.phoebe@icloud.com
Homepage: https://conniephoebe.wordpress.com
Telefon: 0447850416375

Pressekontakt
Connie-PR
Connie MacRaild
Griesseggstr. 21

78462 Konstanz
Deutschland

E-Mail: connie.phoebe@icloud.com
Homepage: https://conniephoebe.wordpress.com
Telefon: 0447850416375

Kommentare deaktiviert für Allan Guthrie’s ‚Bye Bye, Baby‘ – a novella worth revisiting more...

Qumulo erweitert Cloud Q-Angebot auf AWS

Qumulo erweitert Cloud Q-Angebot auf AWS

Neue Konfigurationen ermöglichen Deploy-and-Go File Data Lakes in Petabyte-Größe bei deutlich reduzierten Kosten in der Cloud-Infrastruktur

München, Deutschland – 28. Januar 2021 – Qumulo, wegweisender Marktführer bei der Vereinfachung der Verwaltung von Unternehmensdateien in Hybrid-Cloud-Umgebungen, baut seine starke Position im Markt weiter aus und kündigt heute erweiterte Cloud Q Konfigurationen an, die über den AWS Marketplace verfügbar sind.

Das erweiterte Cloud File-Angebot kommt den Kunden gleich in zweierlei Hinsicht entgegen: es senkt die Kosten der Dateidaten-Verwaltung drastisch und erhöht zugleich die Bandbreite der Leistungsoptionen. Unterm Strich ergibt sich eine wesentlich effizientere Nutzung der AWS-Infrastruktur insgesamt, sowie eine Erweiterung unstrukturierter Dateidaten-Workloads.

Diese Weiterentwicklungen in Kombination mit kostenkontrollierter AWS-Infrastruktur
bringen Kunden Einsparungen von bis zu 70% im Bereich geschäftskritischer Dateidaten-Workflows. Unternehmenskunden können die Cloud-native High Performance File Data Platform von Qumulo künftig nutzen, um erhöhten Leistungsanforderungen datenintensiver, dateibasierter Workflows deutlich besser gerecht zu werden.

„Qumulo auf AWS gibt uns die nötigen Performance-Steigerungen gegenüber Object stores sowie die Möglichkeit, unsere hochaktiven Dateidaten in beliebigem Umfang in der Cloud zu nutzen“, so Graham Peddie, COO bei Cinesite. „Qumulo mit seinen capacity-basierten Optionen im Verbrauch ermöglicht es unseren Line of Business- und IT-Teams, gemeinsam an unseren digitalen Projekten zu arbeiten, ohne Kompromisse dabei eingehen zu müssen, wie wir unsere unstrukturierten Daten verwalten oder die Kostenkontrolle behalten.“

Daten sind der Motor moderner Unternehmen. Wie Daten erstellt, verwendet, verwaltet, geteilt, geschützt und letztlich gespeichert werden, steht als Anforderung im Fokus jeder Datenmanagement-Strategie. Darüber hinaus sind vollumfänglich flexible Skalierbarkeit, Kontinuität, Performance sowie Kostenkontrolle maßgeblich für den dynamischen Prozess der Daten-Innovation. In der Vergangenheit haben hohe Einstiegshürden, wie etwa kostspielige Vorleistungen, die Nutzung von Cloud-Innovations- und Betriebsmodellen erschwert.

„Mit Qumulo sind die mannigfaltigen Herausforderungen, die mit unstrukturierte Dateidaten einhergehen, jetzt einfacher zu bewältigen als Bestandteil einer umfassenderen Data-Intelligence-Strategie“, so Barry Russell, Senior Vice President und General Manager Cloud bei Qumulo. „Unsere neuen Konfigurationen im AWS Marketplace ermöglichen es Kunden, komplexe Leistungsanforderungen hinsichtlich unstrukturierter Daten zu bewältigen, indem sie hochperformante, mit Workflows in Verbindung stehende Data Lakes erstellen, während Daten-Intelligenzdienste wie KI und ML von AWS wirksamen Einsatz finden.“

Qumulos Erweiterung zweckgebundener Konfigurationen für Dateidaten-Angebote auf AWS, die über den AWS Marketplace verfügbar sind, bieten Kunden passgenaue Lösungen für die effiziente Nutzung unstrukturierter Daten sowie die Flexibilität, das Datenwachstum mit deutlicher Kostenersparnis zu unterstützen.
Mit unbegrenzter Skalierbarkeit und API-Programmierbarkeit bietet Cloud Q auf AWS eine vereinfachte Nutzung sowie einen gesteigerten Mehrwert besonders für Kunden aus den Sparten Medien & Unterhaltung, Life Sciences, Fertigung sowie Autonomes Fahren.

Qumulo stellt für Kunden Kostenkontrolle sicher, ferner das Beibehalten bestehender Investitionen, sowie aufschlussreiche Analysen über alle Bereitstellungen hinweg und – last not least – das Vermeiden teurer Kompromisse.

Qumulo bietet ein zusammenhängendes Dateisystem, ganz unabhängig davon, wo die Daten schlussendlich verwaltet oder abgerufen werden: On-Prem, Cloud, oder Edge. Mit der Qumulo® File Data Platform entfällt auch die Belastung des kostenaufwendigen Rewriting und Refactoring von Anwendungen für die Migration zur Anpassung an Cloud-Plattformen, sowie das Over-Provisioning von Kapazitäten aufgrund eingeschränkter Möglichkeiten.

Qumulo steht für Flexibilität, Innovation und Kontinuität der Cloud für File Storage – und das zu Preismodellen, die mit Cloud-only Lösungen wie etwa Object Storage klar konkurrieren können. Sie sind an einer Demo-Version interessiert? Kontaktieren Sie uns gerne!

Qumulo und das Qumulo-Logo sind eingetragene Marken oder Marken von Qumulo, Inc. Alle anderen hierin erwähnten Marken und Namen sind möglicherweise die Marken anderer Unternehmen. Copyright © 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Qumulo
Stacey Burbach
4th Ave #1600 1501

98101 WA United States
Vereinigte Staaten

E-Mail: sales-germany@qumulo.com
Homepage: https://qumulo.com
Telefon: +1 855 577 7544

Pressekontakt
Qumulo
Stacey Burbach
4th Ave #1600 1501

98101 WA United States
Vereinigte Staaten

E-Mail: sales-germany@qumulo.com
Homepage: https://qumulo.com
Telefon: +1 855 577 7544

Kommentare deaktiviert für Qumulo erweitert Cloud Q-Angebot auf AWS more...

Qio setzt auf Fernüberwachung: Die mobile Heizzentrale immer im Blick

Qio setzt auf Fernüberwachung: Die mobile Heizzentrale immer im Blick In Zeiten von Homeoffice und Abstandsregelungen bekommt die Möglichkeit der Fernüberwachung eine völlig neue Bedeutung. Die Qio GmbH, mit Sitz in Radolfzell und Niederlassung in Hardheim, vermietet mobile Heizzentralen, die komplett digitalisiert und somit auch aus der Ferne überwachbar sind.
„Als wir 2017 mit unseren brandneuen Anlagen an den Markt gingen, haben wir mit der Digitalisierung völlig neue Standards gesetzt“, erzählt Christian Hahn, Geschäftsführer bei Qio. „Das Entscheidende daran zahlt sich gerade in der jetzigen Zeit aus: nicht nur einzelne Geräte, sondern unser kompletter Anlagenpark verfügt über dieses Feature. 76 Anlagen können wir vermieten. 76 Anlagen sind onlinefähig. Unsere Kunden kennen es nicht anders.“

Auf Abstand bleiben – und dennoch alles sehen
Gerade wenn es um die Überwachung von mobilen Heizzentralen geht, ist das oft schwierig. In Zeiten wie der Corona-Krise, in der man angehalten ist, möglichst zuhause zu bleiben und Abstand zu halten, noch schwieriger. Ein SHK-Fachbetrieb, der – geplant oder ungeplant – eine mobile Heizzentrale mietet, um kurzfristig Wärme zu erzeugen oder die Versorgung zu überbrücken, bekommt genau dieses Problem zu spüren.

Qio hat mit seinem Online-Monitoringportal QioLive eine Möglichkeit entwickelt, die Heizzentrale im Blick zu behalten, ohne persönlich vor Ort sein zu müssen. Und das nicht erst seit Kurzem.
„Die Fernüberwachung haben wir natürlich schon einige Jahre vor der Corona-Krise entwickelt“, erzählt Christian Hahn. Mit der Monitoring-Plattform QioLive ging das Unternehmen 2017 als erster Anbieter an den Markt. „Natürlich steht die Zeit in der Entwicklung nicht still, aber diese Online-Technik auf allen Mietheizzentralen im Anlagenpark verfügbar zu haben, zeichnet uns aus!“ so Hahn stolz. Wer eine mobile Heizzentrale zwischen 24kW und 600kW bei Qio mieten will, braucht also nicht extra dazusagen, dass er die Möglichkeit der Fernüberwachung wünscht. Diese ist immer inklusive.

Komplett digitalisiert, bieten Qio Heizzentralen höchste Transparenz und Sicherheit im Anlagenbetrieb. Über QioLive haben Kunden ihre Anlage immer und überall im Blick. Über das integrierte Berichtsmanagement werden sie detailliert zum Betrieb informiert. „Das erleichtert zum Beispiel beim Brennstoffmanagement enorm die Arbeit“, berichtet Hahn. „Unsere Kunden sehen mit einem Blick auf ihr Smartphone oder ihren Computer, wann sie nachtanken müssen. Früher mussten sie teilweise extra hinfahren, um dies herauszufinden.“ Selbst präzise benannte Abweichungen vom Regelbetrieb werden erkannt und der Mieter kann umgehend reagieren. Bei Abweichungen oder Störungen im Regelbetrieb bekommt er sogar eine Nachricht geschickt – natürlich inklusive eines Hinweises auf die mögliche Fehlerquelle und Anleitung zu deren Beseitigung. „Und das alles ohne Mehrkosten“, fügt Hahn hinzu. Ein wichtiger Punkt, denn bei Qio ist dieser Mehrwert im Mietpreis bereits enthalten. Darüber hinaus spart der Betreiber Zeit und Geld, indem lästige Kontrollfahrten zur Heizzentrale einfach entfallen.

Transparenz, Sicherheit und Service

Brandneue und onlinefähige Anlagen sind das eine. Die Menschen dahinter der zweite wichtige Baustein einer runden und durchdachten Unternehmensphilosophie.

Qio verspricht nicht nur, was die Hard- und die Software des Anlagenparks betrifft, höchste Transparenz und Sicherheit, sondern auch den passenden Service dazu. „Wir zeichnen uns durch eine individuelle Kundenbetreuung aus“, erklärt der Geschäftsführer. Neben einem selbst erstellbaren Sofortangebot über die Qio Website, über die Teilnahme an Bauvorbesprechungen, das kompetente Einrichten und Begleiten auf der Baustelle und das Bestreben, „immer ein bisschen mehr zu tun, als von uns verlangt wird“, ist es vor allem eines, was den Servicegedanken des Unternehmens auf den Punkt bringt: persönlicher Kontakt.

Jede Heizzentrale ist mit einer kostenfreien Servicenummer ausgestattet, über die der Kunde rund um die Uhr den verantwortlichen Techniker erreicht. „Werktags wie am Wochenende, tagsüber und notfalls auch nachts“, so Hahn. „Mit uns kann und soll man sprechen. Bei Fragen oder im Notfall antworten wir mit technischem Support von Mensch zu Mensch, anstelle eines Callcenters oder Anrufbeantworters. Das gehört bei uns mit zum Service. Weil wir selbst lieber Probleme lösen statt darauf zu warten.“

Herausragendes Engagement in Verbindung mit innovativen und zukunftsweisenden Lösungen sind der Antrieb des Unternehmens. Nicht ohne Grund tritt Qio in diesem Jahr zum ersten Mal als Hauptsponsor des Deutschen TGA-Award auf, der im November verliehen wird. „Damit möchten wir unser Interesse an innovativer und nachhaltiger Gebäudetechnik unterstreichen und dazu beitragen, dass herausragende Ideen und Projekte belohnt werden“, so Hahn.

Auf Höhe der Zeit

Gerade in der jetzigen Situation ist Christian Hahn froh, mit dem Innovations-Tool QioLive dem SHK-Handwerk eine konkrete Antwort auf die derzeitigen Abstandsregelungen geben zu können. Er verspricht seinen Kunden weiterhin vollen Einsatz und Kommunikation auf Augenhöhe. „Die reibungslose Auftragsabwicklung und der Service, den unsere Kunden von uns gewohnt sind, haben oberste Priorität. Wir sind weiterhin in vollem Umfang da und unterstützen – ob im Notfall oder bei geplanten Heizungssanierungen“.

Ausführliche Informationen unter qio.de

Qio GmbH
Christian Hahn
Walter-Schellenberg-Strasse 7

78315 Radolfzell
Deutschland

E-Mail: anfrage@qio.de
Homepage: https://qio.de
Telefon: 07732 89031-10

Pressekontakt
Qio GmbH
Christian Hahn
Walter-Schellenberg-Strasse 7

78315 Radolfzell
Deutschland

E-Mail: anfrage@qio.de
Homepage: https://qio.de
Telefon: 07732 89031-10

Kommentare deaktiviert für Qio setzt auf Fernüberwachung: Die mobile Heizzentrale immer im Blick more...

Syntax Europe CEO Ralf Sürken: „SAP setzt mit RISE with SAP starkes Statement für die Cloud“

Syntax Europe CEO Ralf Sürken: Weinheim, 28. Januar 2021 —- Mit „RISE with SAP“ hat SAP am 27. Januar 2021 sein neues Angebot vorgestellt, mit dem das Unternehmen seinen Kunden den Weg in die S/4HANA Cloud ebnen will. SAP verstärkt damit seinen Cloud-Fokus noch einmal deutlich.

Dazu ein Kommentar von Ralf Sürken, CEO Europe von Syntax, einem der renommiertesten SAP-Dienstleister für den industriellen Mittelstand:

„SAP unterstreicht mit diesem neuen Angebot unmissverständlich, wie ernst man es mit der Cloud meint. Das ist ein starkes Statement, das wir als IT-Dienstleister mit Cloud-Fokus sehr befürworten. Ob, wie, wann und in welchem Ausmaß ein Unternehmen seine SAP-Systeme in die Cloud verlegt, bleibt dabei nach wie vor das Ergebnis einer eingehenden Analyse von Ausgangslage und Zielen, beziehungsweise Unternehmensstrategie. Wir freuen uns auf die Gespräche mit unserem Kunden zu diesem spannenden Thema – als SAP-Partner der ersten Stunde, mit unserem Industrie- und Cloud-Know-how ist das genau unser Metier.“

ca. 960 Zeichen

SYNTAX
Sophie Westphal
Höhnerweg 2-4

69469 Weinheim
Deutschland

E-Mail: sophie.westphal@syntax.com
Homepage: https://thenewsyntaxaboutus.scnem.com/art_resource.php?sid=d9j5j.17lr3q1
Telefon: 06201-80-8609

Pressekontakt
SYNTAX
Sophie Westphal
Höhnerweg 2-4

69469 Weinheim
Deutschland

E-Mail: sophie.westphal@syntax.com
Homepage: https://thenewsyntaxaboutus.scnem.com/art_resource.php?sid=d9j5j.17lr3q1
Telefon: 06201-80-8609

Kommentare deaktiviert für Syntax Europe CEO Ralf Sürken: „SAP setzt mit RISE with SAP starkes Statement für die Cloud“ more...

Schrottabholung Neuss für Firmenkunden und Privatkunden

Schrottabholung Neuss für Firmenkunden und Privatkunden

Die Schrottabholung Neuss ist nicht nur im Stadtgebiet, sondern auch im Umland aktiv

Neuss ist eine Stadt, die wie kaum eine andere mit der Schwerindustrie verknüpft ist. Tatsächlich ist sie der größte Stahlstandort in Europa. Unmengen an Rohstahl werden hier jährlich produziert. Man kennt sich also mit den beim Neugewinn von Stahl verknüpften Kosten und dem entsprechenden Ressourcen-Verbrauch aus. Interessant ist in diesem Zusammenhang außerdem der Fakt, dass der Einsatz von recyceltem Material zur Stahlerzeugung gut 85 Prozent CO2 gegenüber der Erzeugung aus Erz einspart. Aufgrund der Allgegenwärtigkeit der Stahlriesen ist es eine logische Konsequenz, dass auch den Menschen in der Stadt eine besondere Affinität in Hinblick auf den Schutz vorhandener Ressourcen unterstellt wird. Seit vielen Jahren ist die Schrottabholung Neuss in Neuss und ihren Vororten aktiv.

Sie hat sich der kostenlosen Schrottabholung verschrieben und leistet damit einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz. Die im Metallschrott enthaltenen Materialien sind alles andere als wertlos. Im Gegenteil: Sie enthalten zahlreiche Rohstoffe, die wiederaufbereitet einen nennenswerten Teil neu abzubauender Materialien einsparen und deren Verwendung darüber hinaus den CO2-Verbrauch reduziert. Dadurch hilft das Schrott-Recycling den Unternehmen, ihre Ressourcen zu schonen. Der Kunde, der seine nicht mehr benutzten Geräte und anderen Schrott vom Schrotthändler in Neuss abholen lässt, profitiert also gleich doppelt: Neben der Entrümpelung sorgt er dafür, dass Rohstoffe nicht verloren gehen und vielfältige Ressourcen geschont werden.

Welcher Schrott ist für die Schrottabholung Neuss interessant?

Grundsätzlich holt die Schrottabholung Neuss Schrott aller Art ab. Mischschrott ist ebenso gefragt und wertvoll wie sortenreiner Schrott. Im Falle eines Schrottankaufs erzielt der sortenreine Schrott nur deshalb bessere Preise, weil er keine Abfallprodukte enthält und der aufwändige Vorgang des Sortierens entfällt. Natürlich holt der Schrotthändler jede Art von Metallschrott kostenlos beim Kunden ab. Hierbei kann es sich um alte Motoren, Kfz-Schrott und Computerschrott handeln. Auch alte Beschläge und Küchengeräte können abgeholt werden. Die Schrottabholung Neuss sortiert den Schrott, führt die nutzbaren Teile den Wiederaufbereitungsanlagen und die umweltschädlichen und nicht recyclingfähigen Bestandteile den Entfallstellen zu. Selbstredend holt die Schrottabholung Neuss den Metallschrott nicht nur von Privatpersonen, sondern auch von Unternehmen ab.

Kurzzusammenfassung

Neuss ist noch immer Europas wichtigster Standort für die Stahlerzeugung. Diese setzt inzwischen zu großen Teilen auf recycelte Rohstoffe und spart damit nicht nur immens viel CO2 ein. Die Schrottabholung Neuss sammelt im gesamten Stadtgebiet Metallschrott bei privaten Personen und Gewerbetreibenden ein, um sie dem Rohstoff-Kreislauf wieder zuzuführen. Der Schrotthändler arbeitet für den Kunden kostenlos und bietet bei entsprechenden Schrottmengen außerdem einen Ankauf des Schrotts an.

Schrottabholung.org
mahmoud El lahib
Bahnhofstraße 3

44866 Bochum
Deutschland

E-Mail: info@schrottabholung.org
Homepage: https://schrottabholung.org/index.html
Telefon: 0157 / 35 855 388

Pressekontakt
Schrottabholung.org
mahmoud El lahib
Bahnhofstraße 3

44866 Bochum
Deutschland

E-Mail: info@schrottabholung.org
Homepage: https://schrottabholung.org/index.html
Telefon: 0157 / 35 855 388


Political fiction, revisited: Douglas Lindsay’s ‚The End Of Days‘

A wave of the sea, blown by the wind, foaming, tossed, has unique complexities. Up to a certain point, the same probably goes for pointless TV-shows, collapsing economies, conspiracy theorists, military operations by the US, news channels and the filth they throw up, first signs of class war, politicians, business leaders, financial greed, zombie managers, social trends, the world of media, government authorities, the global free market system – all those modern mind polluters scrambled up together.

Somerset-based author Douglas Lindsay cared enough to submit the latter blend to case study by way of an original, bravura piece of a novella. THE END OF DAYS makes a strong, joke-ridden comment on the horror of where we are now (though I do hope Lindsay also does that book about the beauty of waves sometime before the worse horror of where we are heading is due: we’ll soon be in need of all hues of escapism, and here is an able writer).

THE END OF DAYS. Wrapped in four words lies the world (read Gordon Brown’s 2009 christmas time spitting range for world‘). The planet is still in one piece, yet way too fragile an object; frankly, I half expected it to fall into a thousand bits before leading character and humble barber legend Barney Thomson (I cut hair‘) gets helicoptered in from Port a Mhuilinn to turn the PM’s hairdo into a visual equivalent of some hero’s ticker tape parade.

Not only does Barney have a knack for snipping hair in emergency-like situations, he really is one of a kind fine fellow (cf Lindsay’s Barney Thomson Crime Series). In a way, what we discover here is more frightening than all the razor-sharp tidings from Kabul in a row, because it is so rare: Barney (sincere, mature, an easygoing loner and generally good guy) demonstrates the triumph of values over cynicism, but spares us that annoying lump-in-the-throat goodness bordering on kitsch. Hell, he is just some hairdresser who happens to get tangled up in messy Westminster Abbey affairs, right? Oh, and he is also a biblical fucking plague‘, but only if you look at things from odd angles.

Lindsay’s flawless satire set in London, Copenhagen, briefly in Kabul and in the US zooms along towards a smudged christmas (and a sweet WW III scenario)in a thrilling rush. It works like an autonomous zone, however temporary: as bedlam unfolds and British MP’s get the chop to atone for the expenses scandal (knifes with eight-inch blades, swords, c’mon, use your imagination!), this naughty novella grants complete freedom to its audience to stay sane just a bit longer (for the duration of 95 pages, that is). I suggest re-reads. I suggest to stay away from the last page as long as possible, smiling darkly…

Does anyone doubt the huge, healthy power of a proper satire? THE END OF DAYS introduces some unforgettable characters (eg Barney’s supposedly deaf assistant Igor, a killer machine on two legs named Utterson, Lucy the Diary Secretary, Margaret Thatcher looming large on the wall, Detective Chief Inspector Frank Frankenstein and his I’m-like…‘ sidekick Luke Hewitt, a woman nicknamed three beards – to name but a few).

Guided by an unfailing, melancholy sense of duty, poised with a pair of scissors and firmly embedded in hilarious movie references (the most beautiful, and revealing one: Brazil‘), Barney trails around after the PM, who gets his share of hints to wind up invading the US. (Barney appears to be more concerned about tinned pineapples – but hey, why don’t you just find out for yourself!) THE END OF DAYS managed to make me feel like having morphed into one of those chuckling cartoon characters. Accordingly, here’s my thought bubble, glued to this review: *SENTENCED TO LAUGH!*

Connie-PR
Connie MacRaild
Griesseggstr. 21a

78462 Konstanz
Deutschland

E-Mail: connie.phoebe@icloud.com
Homepage: https://conniephoebe.wordpress.com
Telefon: 0447850416375

Pressekontakt
Connie-PR
Connie MacRaild
Griesseggstr. 21a

78462 Konstanz
Deutschland

E-Mail: connie.phoebe@icloud.com
Homepage: https://conniephoebe.wordpress.com
Telefon: 0447850416375

Kommentare deaktiviert für Political fiction, revisited: Douglas Lindsay’s ‚The End Of Days‘ more...

Copyright © 1996-2010 Daily News 24. All rights reserved.