Archive for April, 2021

Viessmann.at tauscht Ihre bestehende Heizung, damit Sie auch in Zukunft sauber, nachhaltig, energieeffizent und klimafreundlich heizen.

Viessmann.at tauscht Ihre bestehende Heizung, damit Sie auch in Zukunft sauber, nachhaltig, energieeffizent und klimafreundlich heizen. Es gibt viele Möglichkeiten im eigenen Zuhause nachhaltig und klimabewusst Energie zu sparen. Die Heizung zu erneuern bietet dabei erfahrungsgemäß das allergrößte Optimierungspotenzial. Eine neue Heizungsanlage von Viessmann Österreich ist eine langfristige Entscheidung – von einer langen Lebensdauer über günstige laufende Betriebskosten bis zu bestmöglicher Umweltverträglichkeit. Sanieren Sie jetzt Ihre bestehende Heizung mit der professionellen Hilfe von Viessmann Österreich (https://angebot.viessmann.at/alte-heizung-tauschen) und sichern Sie sich die hochattraktiven Förderungen von Bund und Land.

Viessmann Österreich
Birgit Preimel
Viessmannstraße 1

4641 Steinhaus bei Wels
Österreich

E-Mail: info@viessmann.at
Homepage: https://www.viessmann.at
Telefon: (0 72 42) 62 3 81 – 110

Pressekontakt
Viessmann Österreich
Birgit Preimel
Viessmannstraße 1

4641 Steinhaus bei Wels
Österreich

E-Mail: info@viessmann.at
Homepage: https://www.viessmann.at
Telefon: (0 72 42) 62 3 81 – 110

Kommentare deaktiviert für Viessmann.at tauscht Ihre bestehende Heizung, damit Sie auch in Zukunft sauber, nachhaltig, energieeffizent und klimafreundlich heizen. more...

Jede Wärmepumpe von viessmann.at ist eine perfekte Investiton in eine nachhaltige Zukunft.

Jede Wärmepumpe von viessmann.at ist eine perfekte Investiton in eine nachhaltige Zukunft. Wärmepumpen von Viessmann Österreich gesucht? Die Wärmepumpen-Spitzentechnologie von (https://www.viessmann.at/de/wohngebaeude/waermepumpe.html) setzt neue Maßstäbe. Der Klimawandel stellt uns alle vor große Herausforderungen im Umweltbereich. Viessmann Österreich ist sich seiner Gesamtverantwortung in Bezug auf den Klimawandel bewusst und steht für hochinnovative Spitzen-Technologie, die Maßstäbe beim Klimaschutz setzt.

Viessmann Österreich
Birgit Preimel
Viessmannstraße 1

4641 Steinhaus bei Wels
Österreich

E-Mail: info@viessmann.at
Homepage: https://www.viessmann.at
Telefon: (0 72 42) 62 3 81 – 110

Pressekontakt
Viessmann Österreich
Birgit Preimel
Viessmannstraße 1

4641 Steinhaus bei Wels
Österreich

E-Mail: info@viessmann.at
Homepage: https://www.viessmann.at
Telefon: (0 72 42) 62 3 81 – 110

Kommentare deaktiviert für Jede Wärmepumpe von viessmann.at ist eine perfekte Investiton in eine nachhaltige Zukunft. more...

Urlaubsbox.com & Invent-Europe.com haben die allerbesten Urlaubsreise-Geschenkideen für Sie im Programm

Urlaubsbox.com & Invent-Europe.com haben die allerbesten Urlaubsreise-Geschenkideen für Sie im Programm Eines ist auf jeden Fall sicher: Kurze Reisen und kurze Urlaube in Deutschland, Österreich, Schweiz, Slowenien und Südtirol gehören zu den allerbesten Erlebnisgeschenken, die man wertvollen Menschen machen kann. Urlaubsbox.com und Invent-Europe.com verfügen über jede Menge geprüfter Top-Hotels mit vielseitigen Wellness-, Sport- und Freizeitmöglichkeiten, die mit Sicherheit keinerlei Wünsche offen lassen.

Urlaubsbox® – Eine Marke der INVENT Marketing & Tourismus GmbH
Pia Sommer
Hopfengasse 25

4020 Linz
Österreich

E-Mail: pr@urlaubsbox.com
Homepage: https://www.urlaubsbox.com
Telefon: 0732 65 18 18 0

Pressekontakt
Urlaubsbox® – Eine Marke der INVENT Marketing & Tourismus GmbH
Pia Sommer
Hopfengasse 25

4020 Linz
Österreich

E-Mail: pr@urlaubsbox.com
Homepage: http://www.invent-europe.com
Telefon: 0732 65 18 18 0

Kommentare deaktiviert für Urlaubsbox.com & Invent-Europe.com haben die allerbesten Urlaubsreise-Geschenkideen für Sie im Programm more...

Die vermeintliche Energiewende bedroht den bundesdeutschen Wald

Die vermeintliche Energiewende bedroht den bundesdeutschen Wald NAEB-Mitglied werden und NAEB-Rundbrief per E-Mail empfangen [2]

NAEB 2108 am 11. April 2021

Die bundesdeutsche Energiewende im Namen der Weltklimarettung führt zu immer schlimmeren Umweltzerstörungen. Nun sollen die mit Kohle betriebenen Heizkraftwerke der Gemeinden durch Anlagen ersetzt werden, die Biomasse als Brennstoff nutzen. Der Bedarf ist deutlich größer als die Menge an Biomasse, die nachwächst. Die Wälder verschwinden, wenn diese absurde Forderung durchgesetzt würde.

Die Gesetzgebung
Die Neufassung des Gesetzes für die Erhaltung, die Modernisierung und den Ausbau der Kraft-Wärme-Kopplung (Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz – KWKG 2020) ist wegen der Corona-Hysterie kaum beachtet worden. Es fördert und subventioniert die Umstellung von mit Kohle betriebenen Heizkraftwerken auf Biomasse als Brennstoff. Die Kohlenstoffdioxid (CO2)-Emissionen der Heizkraftwerke sollen durch CO2 aus Biomasse ersetzt werden, denn Regierung und Klimaschützer betrachten dieses CO2 als bedeutungslos für das Wetter.

Das Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz 2020 listet auf 50 Seiten in 37 Paragrafen viele verwirrende Förderungen und Subventionen auf. Es wurde am 3. Juli 2020 vom Deutschen Bundestag beschlossen und am 21. Dezember 2020 nochmals bestätigt. Dies war notwendig, weil einige Punkte europäischem Recht widerprachen und noch geklärt werden mussten. Es war schnell mit heißer Nadel gestrickt worden.

Neben der Bundesregierung und den grün denkenden Bundestagsmitgliedern aus fast allen Parteien haben viele selbsternannte Klimaschützer das Gesetz gefordert und gefördert. Als wesentlicher Treiber agiert das Umweltinstitut München e.V., das mit dem Projekt „Bürgerbegehren Klimaschutz“ eine Bürgerbefragung zur kurzfristigen Stilllegung des Heizkraftwerks Stöcken in Hannover fordert.

Die Gruppe wird unterstützt vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (adfc), Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), changing cities, Gruppe 350 (eine US-Umweltorganisation), Klima-Allianz Deutschland, Greenpeace und Naturfreunde Deutschlands. Diese Organisationen, die weitgehend mit Spenden aber auch mit Zuschüssen aus Steuergeldern agieren, haben zusammen einen Jahresetat von weit über 100 Millionen Euro. Hier zeigt sich die Macht dieser Nicht-Regierungs-Organisationen (NGOs).

Profiteure
Das Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz 2020 macht die schnelle Abschaltung der Heizkraftwerke attraktiv. Sie produzieren an der Rentabilitätsgrenze, weil die Strompreise an der Börse oft unter den Produktionskosten liegen. Ursache ist das Dumping des sogenannten regenerativen Stroms aus Wind, Sonne und Biomasse. Dieser vom Wetter abhängige und weder plan- noch regelbare Strom ist wertloser als der regelbare Kraftwerkstrom. Um den nach dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG) hoch vergüteten „Öko-Strom“ loszuwerden, wird er unter den Gestehungskosten der Kraftwerke angeboten. Dieses Dumping bringt die Kraftwerke in wirtschaftliche Schwierigkeiten.

Der „Öko-Strom“ ist zweitklassig. Mit ihm allein gibt es kein stabiles Stromnetz. Dazu wird Grundlast und Regelstrom aus großen Dampf- und Gaskraftwerken gebraucht. Die Regierung will aber mit dem unzuverlässigen „Öko-Strom“ die ganze BRD versorgen. Das ist unmöglich und unbezahlbar. Es ist eine Täuschung der Bevölkerung. Der Stromverbraucherschutz NAEB bezeichnet diesen Strom daher zu Recht als FAKEPOWER (Fake = Täuschung).

Das EEG mit dem Fakepower-Dumping führt viele Kraftwerke in die Verlustzone. Umgestellt nach dem KWKG 2020, könnten die Heizkraftwerke durch erhöhte Subventionen und Zuschüsse wieder rentabel arbeiten. Wird das Werk mit Biomasse betrieben, winken Zuschläge auf den Börsenstrompreis bis zu 7 Cent/Kilowattstunde (ct/kWh). Darüber hinaus werden die Kosten der Umstellung oder eines Neubaus bis zu 250 Euro je Kilowatt Leistung bezuschusst. Das sind 25 bis 50 Prozent der Umbaukosten. Der Zuschuss wird mit jedem Jahr ab 2023 geringer. Das ist ein Anreiz, möglichst schnell auf Biomasse umzustellen.

Strompreise steigen
Mit der Aufgabe der kohlebetriebenen Heizkraftwerke, von denen viele alt und reparaturbedürftig sind, werden noch Entschädigungen nach dem Kohleabschaltgesetz fällig. So wird die Umstellung auf Biomasse als Brennstoff weitgehend vom Steuerzahler finanziert. Der Betreiber erhält dann für seinen Strom einen hohen Zuschlag auf die Börsenpreise. Diesen Zuschlag müssen die Stromverbraucher als Kraft-Wärme-Kopplungs-Kosten bezahlen.

Viele Gemeinden, die Heizkraftwerke betreiben, planen die Umstellung auf Biomasse als Brennstoff. Es scheint lukrativ zu sein. Gleichzeitig kann man sich als Weltklimaretter und Umweltschützer darstellen. Es muss aber gefragt werden: Ist eine solche Umstellung volkswirtschaftlich sinnvoll? Gibt es genügend Biomasse, um den Energiebedarf zu decken?

Biomasse als Brennstoff
Es ist sicher allen Beteiligten klar, dass nur nachwachsende Biomasse genutzt werden sollte. Sonst wären die Wälder bald abgeholzt und das Saatgut verfeuert. Es ist also die Frage zu klären: Wie viel Biomasse steht als Brennstoff zur Verfügung?

In der BRD verbraucht jeder Einwohner im Jahr rund 50.000 kWh Primärenergie. Das ist die Energie aus sechs Tonnen Steinkohle, fünf Tonnen Erdöl, 5.000 m³ Erdgas oder Biomasse von einem Hektar. Die BRD hat über 82 Millionen Einwohner und eine Fläche von rund 35 Millionen Hektar. Pro Hektar leben durchschnittlich mehr als zwei Einwohner. 32 Prozent der BRD sind Waldgebiete, 52 Prozent Ackerland und 13 Prozent Siedlungen. Das Ackerland wird weitgehend für die Nahrung der Menschen genutzt. Die Siedlungsflächen sind versiegelt und bringen kaum Biomasse hervor.

Als Brennstoff kommt daher fast nur Holz infrage. Mit dem nachwachsenden Holz aus den Wäldern könnte man etwa 15 Prozent des Energiebedarfs decken. Doch neben Brennholz wird auch Holz zum Bau von Möbeln und Häusern gebraucht. Holzhäuser werden von „Aktivisten“ als klima- und umweltfreundlich gepriesen. Rund 60 Prozent der gefällten Bäume dürften als Bauholz genutzt werden. Nach diesen Zahlen können die Wälder etwa 6 Prozent des Energiebedarfs liefern.

Diese Überlegungen stimmen weitgehend mit der Auskunft von Holzpellets-Produzenten überein, Heizungswärme könne in der BRD nur zu 5 Prozent mit Holz gedeckt werden. Dieser Anteil sei inzwischen erreicht. Holzpellets sind getrocknete und zu kleinen Kugeln oder Tabletten gepresste Holzspäne für automatisierte Heizungen.

Biomasse als Brennstoff ist Mangelware
Wenn zusätzlich Holz als Brennstoff genutzt werden soll, ruft die erhöhte Nachfrage Mangel hervor und führt zu einem Preisanstieg für Holzpellets. Es wird dann teuer für die Ideologen, die mit ihrer Pelletheizung Klima und Umwelt angeblich schützen und retten wollen.

Allein das Kraftwerk Stöcken in Hannover würde etwa 10 Prozent des in der BRD nachwachsenden Brennholzes verfeuern, wenn es ganzjährig mit voller Leistung läuft. Es dürfte daher unmöglich sein, großflächig die Heizkraftwerke auf Holzfeuerung umzustellen. Dies hat offensichtlich die Stadt Hamburg erkannt. Sie will das zu Anfang dieses Jahres abgeschaltete fast neue Kohlekraftwerk Moorburg, das auch große Teile Hamburgs beheizte, durch mit Holz betriebene Heizkraftwerke ersetzen. Aber das Holz dafür soll laut Pressemeldungen aus Namibia importiert werden. Das dürfte nur möglich sein, wenn Raubbau an den wenigen Bäumen in diesem trockenen Land mit großen Wüstengebieten betrieben wird.

Zurück zu bewährten Brennstoffen
Der Einsatz von Holz für Heizkraftwerke ohne Wetterbeeinflussungen und ohne Umweltschäden ist ein frommer Wunsch, der zu einer Unterdeckung des Energiebedarfs führt. Da Wind- und Solarstrom wetterbedingten Schwankungen unterworfen sind und selbst bei einer Verdreifachung in dunklen windstillen Zeiten versagen, werden für eine ausreichende Grundlast und zum Regeln der stark schwankenden Fakepower große Kohle-, Gas- und Kernkraftwerke gebraucht. In Dunkelflauten gibt es keine Fakepower. Dann müssen die Kraftwerke bis auf den Strom aus Wasserkraftwerken und Biogasanlagen die gesamte Versorgung übernehmen.

Solange ein sicheres Stromnetz mit ausreichender Regelleistung existiert, ist teure und unzuverlässige Fakepower komplett entbehrlich. Mit den geplanten Abschaltungen der Kernkraftwerke und weiterer Kohlekraftwerke in den nächsten beiden Jahren ändert sich die Situation. Dann muss Regelstrom importiert werden oder es müssen Stromverbraucher abgeschaltet werden.

Trotz dieser eindeutigen Situation fordern die Umweltministerin Svenja Schulze, der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil und sein Umweltminister Olaf Lies, die Hauptgeschäftsführerin des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft und Grünen-Politikerin Kerstin Andreae und viele andere den schnellen weiteren Bau von Fakepower-Anlagen ohne Rücksicht auf Abstände zu Wohngebieten und Wäldern. Auch die Bergkämme der Wälder sind kein Tabu.

Der aktuelle Wohlstand bleibt aber nur erhalten, wenn weiterhin die Energieträger Kohle, Erdöl, Erdgas und Kernbrennstoffe genutzt werden. Nachwachsendes Holz verfehlt eine notwendige Energieversorgung bei Weitem. Eine erhöhte Nutzung von Holz führt in wenigen Jahren zum Kahlschlag bundesdeutscher Wälder. Es ist unverständlich, dass sich Umweltschutzorganisationen wie BUND und Naturfreunde für einen solchen Kahlschlag einsetzen.

Prof. Dr.-Ing. Hans-Günter Appel
Pressesprecher NAEB e.V. Stromverbraucherschutz
www.NAEB.info und www.NAEB.tv

[1] Bildquelle: StockKosh-forest-foggy-forest-i
[2] https://www.naeb.info/naeb7.htm

Wie nachhaltig sind Biomasse-Kraftwerke?

21. Februar 2019 | Addendum
Biomasse: Millionengrab oder nachhaltige Technologie?
https://www.addendum.org/news/biomasse-foerderungen/
Dass das jetzt abgedreht werden muss, nur weil wir es nicht wirtschaftlich betreiben können, das wäre doch schade, meint Michael Roselieb. Abgedreht werden soll sein Biomassekraftwerk. In ganz Österreich stehen insgesamt 47 Kraftwerke, deren Förderverträge schon ausgelaufen sind oder demnächst auslaufen, vor dem möglichen Aus. Der Grund: Der Bundesrat hat zum ersten Mal seit seinem Bestehen ein im Nationalrat beschlossenes Gesetz verhindert. Die SPÖ-Bundesräte stimmten geschlossen gegen die Ökostromnovelle. Es geht um 140 bis 150 Millionen Euro an Förderungen für Biomassekraftwerke für die nächsten drei Jahre.

NAEB Stromverbraucherschutz e.V.
Heinrich Duepmann
Forststr. 15

14163 Berlin
Deutschland

E-Mail: Heinrich.Duepmann@NAEB.info
Homepage: http://www.NAEB.de
Telefon: 05241 70 2908

Pressekontakt
Stromverbraucherschutz NAEB e.V.
Hans Kolpak
Forststr. 15

14163 Berlin
Deutschland

E-Mail: Hans.Kolpak@NAEB.info
Homepage: http://www.NAEB.tv
Telefon: 05241 70 2908

Kommentare deaktiviert für Die vermeintliche Energiewende bedroht den bundesdeutschen Wald more...

Irena Markovic: Erfolgreich im Beruf und Leben? Mit dem richtigen Mindset kein Problem

Irena Markovic: Erfolgreich im Beruf und Leben? Mit dem richtigen Mindset kein Problem Irena Markovic ist das Gesicht und die starke Persönlichkeit hinter Lifestyle Properties, dem mittlerweile wohl bekanntesten Immobilienunternehmen in Wien. In nur kürzester Zeit hat es Irena Markovic geschafft, ihre Vision und Leidenschaft für besonders schöne Immobilien in Form von Lifestyle Properties umsetzen und das Unternehmen an die Spitze der Immobilienbranche zu bringen. Und schon vor der Gründung von Lifestyle Properties war Markovic erfolgreich als Model tätig und ist seit über 10 Jahren als Eventmanagerin und Inhaberin von Irena Markovic Event e.U. die Gastgeberin von Österreichs bekanntester VIP-Party Scandalous. Wie sich Erfolg anfühlt, weiß Irena Markovic daher genau.

IRENA MARKOVIC: HERAUSFORDERUNGEN ALS CHANCE SEHEN

Fragt man die schöne Powerfrau mit serbischen Wurzeln nach dem Geheimnis ihres Erfolgs, so verrät sie, dass sie für ihren Erfolg hart gearbeitet hat und das wichtigste die richtige Einstellung ist. Wer das richtige Mindset an den Tag legt und in der Lage ist, Herausforderungen als Chancen zu sehen, der wird auf lang oder kurz auch erfolgreich sein, betont Irena Markovic. Um sich ein positives Mindset anzueignen, ist es wichtig Denkweisen, Überzeugungen und Verhaltensmuster beziehungsweise die innere Haltung zu hinterfragen und bereit für Änderungen zu sein. Irena Markovic stand in ihrem Leben vor so einigen Hindernissen: Ob als Teenager im Modelbusiness, junge Erwachsene im Eventmanagement oder als junge Frau im Immobilienbusiness. Doch für ihre Visionen war Irena Markovic stets bereit, sich weiterzuentwickeln, anstatt ihren hübschen Kopf in den Sand zu stecken.

IRENA MARKOVIC: MIT EINEM „FIXED MINDSET“ KOMMT MAN NICHT WEIT

Irena Markovic erklärt, dass unser Denken und innere Haltung unsere Handlungen beeinflusst und somit letzten endlich auch unseren Erfolg maßgeblich mitbestimmt. Sie informiert weiter, dass in der Psychologie gerne zwischen dem „Fixed Mindset“ und dem „Growth Mindset“ unterschieden wird und dass es möglich ist, sich ein positives Mindset anzueignen. Dabei neigen Personen mit einem „Fixed Mindset“ dazu, regelrecht Angst vor Herausforderungen zu haben, versuchen diese zu vermeiden und geben schnell auf. Sie sind oftmals nicht dazu bereit, ihre Komfortzone zu verlassen, wollen Niederlagen, Rückschläge und Misserfolge sogar verbergen, urteilen schnell über andere und sind oftmals tatsächlich eifersüchtig auf den Erfolg anderer. Irena Markovic weist darauf hin, dass eine solch gelebte Einstellung sowohl für die eigene Karriere als auch das private Leben hinderlich ist.

IRENA MARKOVIC: POSITIVES DENKEN UND BEREITSCHAFT AN HERAUSFORDERUNGEN ZU WACHSEN

Irena Markovic ist zweifellos eine charakterstarke Persönlichkeit mit einem „Growth Mindset“. Markovic sieht in Herausforderung vielmehr Chancen und scheut sich nicht, diese anzugehen und an ihnen zu wachsen. Sie kennt ihre Schwächen, ist bereit, daran zu arbeiten und erkennt darin die Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln und stets im eigenen Interesse zu verbessern. Irena Markovic unterstreicht, dass sie in ihrem Leben aus Fehlern lernt, ihr eigenes Verhalten reflektiert und daran wächst, anstatt zu zerbrechen. Kritikfähigkeit und Durchhaltevermögen gehören ebenfalls dazu, akzentuiert Markovic. Außerdem lässt sich Irena Markovic lieber von dem Erfolg anderer inspirieren, arbeitet neue Strategien aus und lässt nicht locker, bis sie Lösungen gefunden hat.

IRENA MARKOVIC: EIN „GROWTH MINDSET“ KANN SICH JEDER ANEIGNEN

Wer sich selbst als „Fixed Mindset“ identifiziert hat, braucht keine Angst zu haben – denn ein positives Denken, also ein „Growth Mindset“, lässt sich aneignen, informiert Irena Markovic. Das klappt zwar nicht von heute auf morgen und ist ein längerer Prozess, doch mit Bereitschaft und Durchhaltevermögen durchaus zu meistern, ermuntert Markovic weiter. Wichtig für das Aneignen eines positiven Mindsets sind eben die entsprechende Bereitschaft, die Akzeptanz zur kritischen Selbstreflexion und der Wille, sich neues Wissen anzueignen.

Deswegen empfiehlt Irena Markovic, sich zu Beginn mit der Thematik eines positiven Mindsets auseinanderzusetzen. Markovic erklärt weiter, dass dieser Schritt sehr wichtig ist und nicht übersprungen werden sollte. Hierbei können u.a. einschlägige Lektüren weiterhelfen. Wer sich ein solides Wissen angeeignet hat, kann im nächsten Schritt (der Umsetzung) erkennen, welche Denkmuster einem weiterhelfen und welche einen zurückhalten. Das ist dann der Zeitpunkt, an dem man sein Denkmuster hinterfragt, unabhängig davon, ob positiv oder negativ, hebt Irena Markovic hervor. Erst zum Schluss gilt es dann, diese Barrieren aktiv anzugehen und sich ein neues Denkmuster anzueignen – die wahre Königsdisziplin, mit der Irena Markovic es weit gebracht hat.

IM Lifestyle Properties e.U.
Irena Markovic
Stock-im-Eisen-Platz 3/26

1010 Wien
Österreich

E-Mail: markovic@lifestyle-properties.at
Homepage: https://lifestyle-properties.at/
Telefon: 0699 111 65 468

Pressekontakt
IM Lifestyle Properties e.U.
Irena Markovic
Stock-im-Eisen-Platz 3/26

1010 Wien
Österreich

E-Mail: markovic@lifestyle-properties.at
Homepage: https://lifestyle-properties.at/
Telefon: 0699 111 65 468

Kommentare deaktiviert für Irena Markovic: Erfolgreich im Beruf und Leben? Mit dem richtigen Mindset kein Problem more...

Effektive Kundenzählung mit Qcam

Effektive Kundenzählung mit Qcam Kundenzählung – wozu ist dies überhaupt nötig?
Gerade die momentane Corona-Pandemie ist für den Handel mit Auflagen verbunden. Immer wieder wechseln die Vorschriften dahingehend, wie viele Menschen sich in einem Raum aufhalten dürfen, damit Infektionsrisiken – sowohl für die Kunden als auch für das Personal – minimiert werden. Das elektronische Personenzählungs-System Qcam counter 3D von Cucos Retrail Systems will den Einzelhandel bei dieser wichtigen und verantwortungsvollen Aufgabe unterstützen. Es wurde speziell dafür entwickelt, die Kunden in einem vorgegeben Bereich zu zählen und darüber hinaus auch ihre Verweildauer festzustellen. Dies sind wichtige Zahlen für das Verkaufsmanagement, die auch unabhängig von Covid-19 unverzichtbare Rückschlüsse auf mögliche Verbesserungen im Verkaufsablauf zulassen. Aber auch für den Kunden sind die Daten von Vorteil, beispielsweise dann, wenn durch ein kluges Leitsystem seine Einkaufsdauer verkürzt wird und mehr Zeit für die Freizeit bleibt.

Wie arbeitet das Kundenzählsystem?
Herzstück des Systems ist eine stereoskopische Kamera, die es ermöglicht, ein dreidimensionales Bild zu rekonstruieren. Dadurch kann ein spezieller Sensor einerseits Menschen dank des Höhenprofils erkennen und andererseits deren Bewegung verfolgen. Allerdings – und dies ist ein wichtiger Hinweis – ohne diese Menschen zu identifizieren. Dieses System der Kundenzählung arbeitet auch bei Hindernissen stabil. Diese könnten in einer möglichen Beeinträchtigung durch Sonnenlicht oder eventuell schwer erkennbare Farben bestehen, aber ebenso in einem starken Kundenaufkommen. Auch ein Stillstand der Personen oder ihre schnelle Bewegung beeinflussen das Ergebnis nicht. Darüber hinaus können Kinder von Erwachsenen unterschieden werden. Bei schlechten Lichtverhältnissen ermöglichen es Infrarot-Technik und HDR-Verarbeitung, was soviel wie High Dynamic Range bedeutet, trotzdem zu guten, kontrastreichen Aufnahmen zu kommen. Cucos Retrail Systems gibt eine Quote von 99 % hinsichtlich der Genauigkeit des Qcam counter 3D an.

Wofür werden die Ergebnisse der Kundenzählung verwendet?
Es gibt Maßnahmen zur Sicherheit, die vom Kundenaufkommen gelenkt werden. Und dies unabhängig von Corona. Und für die Statistik, die letztlich natürlich ebenfalls wieder bestimmte Sicherheitsapplikationen erfordert, sind genaue Daten der Zählung ebenso unverzichtbar. Man denke in diesem Zusammenhang nur an die in regelmäßigen Abständen erfolgenden Zählungen beim Straßenverkehr, die für die sichere Leitung des Verkehrsflusses notwendig sind. Die Kundenzählung ermittelt auch Bereiche im Geschäft, die stark oder weniger stark frequentiert sind. Zur Verfügung stehende Ressourcen werden dadurch entdeckt, andererseits können Bereiche, in denen sich der Kundenfluss staut, Entlastung finden.

Verschiedene Varianten stehen zur Auswahl
Die Anbringung des Qcam counter 3D kann wahlweise durch Einbau oder Aufbau erfolgen. Auch für den Außenbereich liefert Cucos Retrail Systems eine Out Door-Variante für die Aufbaumontage. Generell geschieht die Anbringung an oder in der Decke über dem Eingang. Mehrere Qcam counter können miteinander verbunden werden, falls mehrere Ein- bzw. Ausgänge vorhanden sind. Verschiedene Farben stehen ebenfalls zur Auswahl, und dies in Alu gebürstet, Weiß oder Schwarz.

Weitere Informationen zum Thema digitale Kundenzählung findet man auch unter https://cucos.de/kundenzaehlung_q-cam.html.

Cucos® Retail Systems GmbH
Oliver Ochs
Detmolder Strasse 7

59494 Soest
Deutschland

E-Mail: info@cucos.de
Homepage: https://cucos.de/
Telefon: 02921 66052-70

Pressekontakt
Cucos® Retail Systems GmbH
Oliver Ochs
Detmolder Strasse 7

59494 Soest
Deutschland

E-Mail: info@seoswisswirtz.ch
Homepage: https://cucos.de/
Telefon: 02921 66052-70

Kommentare deaktiviert für Effektive Kundenzählung mit Qcam more...

Copyright © 1996-2010 Daily News 24. All rights reserved.