Syntax verstärkt SAP-Kompetenz in Nordamerika durch Übernahme von Illumiti

Syntax verstärkt SAP-Kompetenz in Nordamerika durch Übernahme von Illumiti Weinheim, 22. Juni 2021 —- Syntax, führender ERP- und Managed Cloud Provider, übernimmt das kanadische Beratungsunternehmen für SAP-Systemintegration und -management Illumiti. Der SAP Platin-Partner hat seinen Hauptsitz in Toronto. Durch die Akquisition und die damit gebündelte Expertise profitieren Kunden künftig von einer noch umfassenderen technischen und funktionalen Integration ihrer eingesetzten SAP-Lösungen. Illumiti wird als eigenständiges Tochterunternehmen agieren und alle Lösungen aus dem Portfolio von Syntax anbieten. Und über eine Illumiti-Niederlassung in Zürich baut Syntax auch sein Geschäft in Europa aus. Syntax gehört zu Novacap, einer in Montreal ansässigen Private-Equity-Gesellschaft.

Mit dieser Akquisition von Illumiti und seinen über 250 SAP-Experten unterstreicht Syntax seine Rolle als einer der führenden SAP-Anbieter auch im nordamerikanischen Markt und kombiniert die Stärken beider Unternehmen rund um unternehmenskritische IT-Anwendungen – von Cloud-Infrastruktur und Managed Services über ERP-Implementierung bis hin zu Support und Optimierung von Applikationen und den damit verbundenen Beratungsleistungen.

Die Kunden von Illumiti haben ab sofort direkten Zugriff auf das breite Angebotsportfolio von Syntax – von Infrastruktur- und Application-Managed-Services (ITIM und AMS) bis hin zu Services rund um Industrial Internet of Things (IIoT) und digitale Fertigung. Gleichzeitig profitieren Syntax-Kunden von Illumitis Expertise bei SAP S/4HANA, SAP SuccessFactors und SAP Business ByDesign.

„Bei allem Wachstum haben wir bei Syntax nie unsere Wurzeln aus den Augen verloren. Das macht uns zu einem starken Partner für Unternehmen mit einem spezialisierten Leistungsportfolio“, erklärt Christian Primeau, Global CEO von Syntax. „Als wir nach einem Übernahmekandidaten gesucht haben, um in Nordamerika unsere funktionalen SAP-Kompetenzen zu erweitern, war es besonders wichtig, jemanden zu finden, der unternehmerisches Denken und Kundenorientierung genauso in den Mittelpunkt stellt wie wir. Vor diesem Hintergrund war Illumiti die logische Wahl. Wir freuen uns sehr auf eine erfolgreiche gemeinsame Zukunft.“

„Der Zusammenschluss mit Syntax und die daraus resultierende Erweiterung unseres Lösungsangebots kommt unseren Kunden direkt zugute“, sagt Nir Orbach, CEO von Illumiti. „Unsere Organisationen passen in Bezug auf Mitarbeiter, Ressourcen und Expertise perfekt zusammen. Als einer der weltweit führenden SAP-Dienstleister können wir unseren Kunden alle Services und Produkte bieten, die sie benötigen, um ihre Ziele zu erreichen und ihre Vision zu verwirklichen.“

„Wir arbeiten daran, das Portfolio von Syntax durch die Akquise innovativer Unternehmen weiter gezielt auszubauen und im Sinne der Kunden zu erweitern“, erläutert Ted Mocarski, Senior Partner bei Novacap. „Anpassungsfähigkeit und Flexibilität sind heute mehr denn je die Voraussetzung für den Geschäftserfolg. Und dazu benötigen Unternehmen einen verlässlichen IT-Partner wie Syntax, der einen echten Mehrwert für jedes Business liefert.“

Syntax ist seit Jahrzehnten ein renommierter Provider für Multi-Cloud- und Multi-ERP-Lösungen bei Unternehmen auf der ganzen Welt – nicht zuletzt wegen seines überdurchschnittlichen Engagements für seine Kunden. Besonders im asiatischen und im europäischen Markt genießt Syntax dank seiner SAP-Expertise einen hervorragenden Ruf. In Nordamerika liegt der Fokus auf dem weiteren Ausbau der technischen Services für SAP.

Die Einzelheiten der Übernahmevereinbarung wurden nicht veröffentlicht.
Weitere Informationen über die SAP-Leistungen von Syntax und Illumiti finden Sie unter: http://www.syntax.com.

ca. 3.600 Zeichen

SYNTAX
Sophie Westphal
Höhnerweg 2-4

69469 Weinheim
Deutschland

E-Mail: sophie.westphal@syntax.com
Homepage: https://thenewsyntaxaboutus.scnem.com/art_resource.php?sid=d9j5j.17lr3q1
Telefon: 06201-80-8609

Pressekontakt
Dr. Haffa & Partner GmbH
Philipp Moritz
Karlstraße 42

80333 München
Deutschland

E-Mail: postbox@haffapartner.de
Homepage: http://www.haffapartner.de
Telefon: 089 993191-0

Kommentare deaktiviert für Syntax verstärkt SAP-Kompetenz in Nordamerika durch Übernahme von Illumiti more...

Immobilienverkauf: Mit einer guten Verkaufsvorbereitung zum angemessenen Preis

Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck. Dieser Spruch gilt auch für Immobilien. Eigentümer, die ihre Immobilie veräußern möchten, sollten daher auf eine gute Verkaufsvorbereitung setzen. Bei dieser – sowie beim gesamten Verkaufsprozess – können sie auf die Hilfe der erfahrenen Makler der NEUMANN Immobilien und Grundbesitz GmbH aus Villingen-Schwenningen vertrauen.

„Mit einigen Maßnahmen können Eigentümer die Vorzüge ihrer Immobilie vor dem Verkauf geschickt hervorherben“, weiß Markus Neumann, Prokurist bei der NEUMANN Immobilien GmbH, „dazu zählen schon geringfügige Maßnahmen wie die Durchführung kleinerer Reparaturarbeiten, der Anstrich eines Zimmers oder ein wenig Gartenarbeit“. Sind diese Maßnahmen einmal durchgeführt worden, wirkt die Immobilie gleich gepflegter und lässt sich besser verkaufen.

Im Rahmen der Objektvorbereitung empfehlen Markus Neumann und seine Kollegen Eigentümern genau solche Maßnahmen. Im Idealfall tragen diese sogar zur Wertsteigerung der Immobilie bei. „Verkaufen Eigentümer ihre Immobilie mit einem Makler, sollten sie die empfohlenen Maßnahmen im Idealfall umsetzen, bevor dieser professionelle Immobilienfotos erstellt oder Aufnahmen für eine virtuelle 360-Grad-Tour anfertigt“, so Markus Neumann.

Neben der Erstellung der Immobilienfotos sowie einer 360-Grad-Tour kümmern sich die Makler auch um die Grundrissaufbereitung. „Ein verständlicher Grundriss bietet Kaufinteressenten die Möglichkeit, sich ihr künftiges Zuhause besser vorzustellen“, erklärt Markus Neumann, „so können sie herausfinden, ob beispielsweise der Schrank ins Schlafzimmer passt, wie das Sofa ins Wohnzimmer gestellt werden kann oder ob die Küche genügend Platz zum Kochen mit Freunden bietet“.

In einem Exposé fassen die Immobilienmakler aus Villingen-Schwenningen relevante Informationen und die Vorzüge der Immobilie zusammen und kombinieren diese mit den professionellen Fotos. Darüber hinaus unterstützen sie die Eigentümer bei der Beschaffung eines gültigen Energieausweises durch einen Energieberater vor Ort oder helfen bei der Beschaffung verlorengegangener Dokumente. Ziel der Verkaufsvorbereitung sowie weiterer Maßnahmen wie Wertermittlung und Vermarktung ist es, schnell einen Kaufinteressenten zu finden, der die Immobilie zu einem angemessenen Preis kauft. So sind am Ende beide Seiten zufrieden.

Weitere Informationen zum Thema sowie zu Haus verkaufen Bad Dürrheim, Immobilien Königsfeld, Immobilienmakler Villingen und mehr finden Interessierte auch auf https://www.immo-neu.de/

NEUMANN Immobilien & Grundbesitz GmbH
Markus Neumann
Beethovenstr. 10

78054 Villingen-Schwenningen
Deutschland

E-Mail: info@immo-neu.de
Homepage: https://www.immo-neu.de/
Telefon: 0 77 20 / 3 15 11

Pressekontakt
wavepoint GmbH & Co. KG
Maren Tönisen
Bonner Straße 12

51379 Leverkusen
Deutschland

E-Mail: info@wavepoint.de
Homepage: https://www.wavepoint.de
Telefon: 0214 7079011

Kommentare deaktiviert für Immobilienverkauf: Mit einer guten Verkaufsvorbereitung zum angemessenen Preis more...

Der Strompreis steigt weiter, doch die Preiserhöhung wird versteckt

Der Strompreis steigt weiter, doch die Preiserhöhung wird versteckt NAEB-Mitglied werden und NAEB-Rundbrief per E-Mail empfangen [2]

NAEB 2113 am 20. Juni 2021

Die Energiewende treibt den Strompreis weiter in die Höhe. Mit immer mehr Verrechnungstricks soll dies vor der Öffentlichkeit verborgen bleiben. Doch die Kosten entstehen trotzdem und belasten die Stromkunden. Die Kaufkraft aller Menschen und die Wettbewerbsfähigkeit der Industrie schwinden dahin.

Die Bedeutung von Strom
Strom gehört in einer industriellen Volkswirtschaft zu den Grundbedürfnissen. Er erlaubt weltweite Kommunikation in Echtzeit. Automatisierte Fertigungen sind nur strombasiert möglich. Er ist ein wesentlicher Kostenfaktor in Betrieben wie auch in privaten Haushalten. Der Strombedarf wächst weiter, auch wenn immer effektivere Geräte eingesetzt werden, weil laufend neue Anwendungsfelder entstehen.

Das Internet mit Rechenzentren und Übertragungseinrichtungen ist ein Großverbraucher. Es benötigt mehr Energie als alle Flugzeuge weltweit. Nach einer Darstellung des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) ist der Stromverbrauch der privaten Haushalte für Information und Kommunikation mit 28 Prozent höher als zum Kochen, Waschen und Trocknen. Jeder Anstieg des Strompreises führt direkt zu einer Minderung der Kaufkraft, denn Strom ist unverzichtbar. Als Folge gehen Arbeitsplätze durch Kaufkraftminderung und durch steigende Produktionskosten verloren.

Die welthöchsten Strompreise
Die BRD hat heute bereits mit 30,4 Cent/Kilowattstunde von allen Industrieländern die höchsten Strompreise. Sie übersteigen um 50 Prozent den Mittelwert der EU und sind mehr als doppelt so hoch wie in den USA. Auch China und Südkorea glänzen mit niedrigen Strompreisen.

Politiker wollen nun den Strompreisanstieg begrenzen, am liebsten jedoch den Preis sogar reduzieren. Die Energiewende mit dem Bau von Wind-, Solar- und Biogasanlagen soll aber weitergehen und sogar beschleunigt werden. Wie soll das erreicht werden, wenn die hohen Einspeisevergütungen für den sogenannten erneuerbaren Strom nach dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG) beibehalten werden, weil sich sonst keine Investoren für den Bau dieser Anlagen finden?

Die Verschleierungstaktiken
Die hohen und weiter steigenden Einspeisevergütungen sollen in Zukunft aus dem allgemeinen Steuertopf gezahlt werden. Damit sinken EEG-Umlage und Stromrechnung zwar optisch, doch die Stromkosten insgesamt steigen. Sie verbergen sich in steigenden Steuern, aus denen die Kosten dieser Stromerzeugung nun subventioniert werden, was ein übler Trick ist.

Politiker und Profiteure der Energiewende werden ungerührt behaupten, der weitere Ausbau von Wind-, Solar- und Biogasanlagen führe zu geringeren Strompreisen. Doch in Wirklichkeit steigen die Kosten noch stärker. Es müssen neue Steuern beschlossen, eingetrieben und umverteilt werden. Dazu sind neue Verwaltungsstellen erforderlich, die zusätzliches Geld kosten.

Dummenfang per Gesetz
Ein Anfang in dieser Richtung ist bereits seit Beginn des Jahres 2021 Gesetz. Es ist die Steuer auf Brenn- und Treibstoffe, verbrämt als CO2-Abgabe. Sie verteuert das Autofahren und das Heizen für einen durchschnittlichen Privathaushalt im Mittel um je 100 Euro im Jahr. Diese Abgabe soll bis zum Jahr 2025 verdoppelt werden. Das Parteiprogramm von Bündnis 90/Die Grünen fordert sogar eine Erhöhung um 140 Prozent.

Zusätzliche Bürokratie
Für diese Steuer sind weitere 50 Beamtenstellen eingeplant, davon die Hälfte im höheren Dienst, der höchsten Besoldungsgruppe. Nach dem Gesetzentwurf sind dafür 4,4 Millionen Euro jährlich veranschlagt. Die Abrechnung dieser komplizierten Steuer (jeder Brenn- und Treibstoff emittiert pro Tonne unterschiedliche Mengen CO2) vergrößert den Verwaltungsaufwand bei den Importeuren und Händlern um geschätzte 31 Millionen, die der Endkunde tragen muss.

Das technische Scheitern der Energiewende
Es wird höchste Zeit, die Energiewende zu beenden. Bei Starkwind und Sonnenschein wird zu viel „erneuerbarer“ Strom erzeugt, der verschenkt oder immer häufiger sogar unter Zuzahlung exportiert wird. Das sind die sogenannten negativen Börsenpreise.

Ausreichend große und bezahlbare Stromspeicher sind völlig außer Sicht. Die Speicherung als Wasserstoff ist gefährlich, unbezahlbar und mit hohen Energieverlusten verbunden. Alle Aktivitäten für „grünen“ Wasserstoff erfordern noch mehr Subventionen. Die Politiker müssen ihre ideologische Faktenbrille endlich absetzen und die Wirklichkeit zur Kenntnis nehmen. Physik und Ökonomie zeigen, dass die Energiewende gescheitert ist.

Prof. Dr.-Ing. Hans-Günter Appel
Pressesprecher NAEB e.V. Stromverbraucherschutz
www.NAEB.info und www.NAEB.tv

[1] Bildquelle: StockKosh-economics-1-9
[2] https://www.naeb.info/naeb7.htm

Bundestag: AfD-MdB Karsten Hilse fragt zur CO2-Abgabe, SPD-Ministerin Svenja Schulze antwortet

10. Februar 2021 | Für Gerechtigkeit

NAEB Stromverbraucherschutz e.V.
Heinrich Duepmann
Forststr. 15

14163 Berlin
Deutschland

E-Mail: Heinrich.Duepmann@NAEB.info
Homepage: http://www.NAEB.de
Telefon: 05241 70 2908

Pressekontakt
Stromverbraucherschutz NAEB e.V.
Hans Kolpak
Forststr. 15

14163 Berlin
Deutschland

E-Mail: Hans.Kolpak@NAEB.info
Homepage: http://www.NAEB.tv
Telefon: 05241 70 2908

Kommentare deaktiviert für Der Strompreis steigt weiter, doch die Preiserhöhung wird versteckt more...

Sondermelder für die optimale Brandschutzwirkung

Wenn ein Feuer ausbricht, müssen Personen und Sachwerte bestmöglich geschützt werden. Doch bei außergewöhnlichen Bedingungen stoßen herkömmliche Brandmelder an ihre Grenzen. Die Backens Systems GmbH ist spezialisiert auf Brandmeldeanlagen und sorgt auch für Sonderlösungen in Extrembereichen.

Jedes Brandschutzkonzept für ein Gebäude fordert entsprechende Maßnahmen zur Vorbeugung und Abwehr eines Feuers. Brandmeldeanlagen (BMA) dienen zur Entdeckung und Lokalisierung von Bränden, zur schnellen Alarmierung der betroffenen Menschen sowie der Feuerwehr und zur automatischen Ansteuerung von Brandschutzeinrichtungen.

Hitze, Staub, Abgase oder bauliche Besonderheiten – aus optischen oder Sicherheitsgründen können an manchen Orten allerdings keine konventionellen Brandmeldeanlagen eingesetzt werden, weshalb eine individuelle Lösung gefragt ist. Die Mitarbeiter der Backens Systems GmbH aus Hilden kümmern sich um Sonderbrandmelder für spezielle Fälle.

„Müssen Kulturgüter in einem historischen Gebäude geschützt bleiben, so können wir dort ein Rauchansaugsystem in den architektonischen Elementen verstecken. Auch Tiefgaragen stellen besondere Anforderungen an den Brandschutz. Um einen Fehlalarm durch Abgase und eine schnelle Ausbreitung eines Feuers über die mit Benzin gefüllten Autotanks zu verhindern, verwenden wir linienförmige Wärmemelder. In einem Hochregallager, Tiefkühllager oder Lager für brennbare Materialien herrschen beispielsweise Extrembedingungen, die ebenfalls eine spezielle BMA-Lösung erforderlich machen „, erklärt Geschäftsführer Dirk Backens. „Wir sind bereits seit über 25 Jahren auf dem Gebiet der Brandmeldeanlagen tätig und nutzen unsere ganze Erfahrung in Kombination mit modernster Technik für den Schutz von Menschen und Unternehmen – ganz besonders in Sonderfällen.“

Weitere Informationen zu Sicherheitstechnik Wuppertal, Brandschutzkonzept Langenfeld und Brandschutzkonzept Hilden gibt es auf https://www.backens-systems.de.

Backens Systems GmbH
Dirk Backens
Max-Volmer-Straße 14

40724 Hilden
Deutschland

E-Mail: info@backens-systems.de
Homepage: https://www.backens-systems.de/
Telefon: 02103 / 78902-0

Pressekontakt
wavepoint GmbH & Co. KG
Lisa Petzold-Sauer
Bonner Straße 12

51379 Leverkusen
Deutschland

E-Mail: info@wavepoint.de
Homepage: https://www.wavepoint.de
Telefon: 0214 7079011

Kommentare deaktiviert für Sondermelder für die optimale Brandschutzwirkung more...

Läuft wie geschmiert

Wenn Hüfte, Knie oder Fußgelenk nicht mehr rund laufen, ist eine Hyaluron-Behandlung zur Verbesserung der Gleitfähigkeit sinnvoll. Mit einer gezielten Injektion verhelfen die Spezialisten aus der Kölner Praxisklinik SPORTHOMEDIC ihren Patienten zu Schmerzlinderung und besserer Beweglichkeit.

Verletzungen, Entzündungen oder altersbedingter Verschleiß führen häufig zu einem Mangel an Hyaluronsäure, sodass die Gleitfähigkeit in den Gelenken nachlässt. „Darum setzen wir Spritzen mit künstlicher Gelenkschmiere ein. Dies hilft besonders unseren Patienten, die unter Arthrose oder Knorpelschäden leiden“, erklärt Prof. Dr. med. Oliver Tobolski, ärztlicher Direktor von SPORTHOMEDIC.

Hyaluronsäure kommt auf natürliche Weise in vielen Körperregionen vor. Vor allem unsere Knorpelzellen und die Gelenkschleimhaut bilden die Säure. Besteht ein Mangel, dann führt dies zu einer starken Reibung an den Gelenkflächen, zu Schwellungen und zu Schmerzen. Mit einer professionellen Hyaluron-Behandlung können die Beschwerden deutlich gelindert werden.

„Mit der Hyaluron-Therapie können wir unseren Patienten in der Praxisklinik schnell und einfach zu mehr Lebensqualität und Beweglichkeit verhelfen“, erklärt Prof. Tobolski abschließend. „In einem individuellen Gespräch beraten wir gerne zu den Möglichkeiten dieser Form der konservativen Therapie.“

Mehr Informationen zum Thema Hyaluron Behandlung, Hexenschuss oder Stoßwellentherapie sind auf https://www.sporthomedic.de zu finden.

MVZ SPORTHOMEDIC GmbH – Sportorthopädische Praxisklinik Köln
Prof. Dr. med. Oliver Tobolski
Bonner Straße 207

50968 Köln
Deutschland

E-Mail: info@sporthomedic.de
Homepage: https://www.sporthomedic.de
Telefon: 0221 / 39 80 79 8-0

Pressekontakt
wavepoint GmbH & Co. KG
Lisa Petzold-Sauer
Bonner Straße 12

51379 Leverkusen
Deutschland

E-Mail: info@wavepoint.de
Homepage: https://www.wavepoint.de
Telefon: 0214 7079011

Kommentare deaktiviert für Läuft wie geschmiert more...

Profi-Mähroboter für große Gärten, Sportplätze, Hotelanlagen und Firmengelände: TECH Line NEXTTECH L X4 und L X6

Profi-Mähroboter für große Gärten, Sportplätze, Hotelanlagen und Firmengelände: TECH Line NEXTTECH L X4 und L X6 Speichersdorf, 21. Juni 2021 — Die Rumsauer GmbH vertreibt die Mähroboter NEXTTECH L X4 und L X6 der Marke TECH Line. Beide Modelle eignen sich für den professionellen Einsatz zum Mähen großer Rasenflächen wie beispielsweise Firmengelände, Hotelgärten, Sportplätze oder auch große öffentliche Grünanlagen und private Gärten.

Die Roboterrasenmäher von TECH Line haben serienmäßig energieeffiziente, leistungsstarke Lithium-Ionen-Akkus. Das garantiert lange Arbeitszyklen von bis zu vier Stunden und zuverlässiges Mähen großer Flächen: Der L X4 mäht bis zu 3.200 m², der L X6 bis zu 6.000 m². Die Federstahl-Messer haben einen Messerschutz, und das solide Mähdeck mit elektrischer Schnitthöhenverstellung gewährleistet auch auf unebenen Böden grasschonendes Schneiden und Mulchen. Das Ergebnis ist ein gesunder Rasen, der immer weniger Dünger benötigt. Dank der ausgezeichneten Traktion können die Mähroboter Hänge bis zu einer Steigung von 45 Prozent befahren. Ein weiterer Vorteil: Die Geräte arbeiten sehr leise; sie stören Menschen in der Nähe weder während Ruhe- noch zu Arbeitszeiten. Darüber hinaus überzeugen die Mähroboter durch hochwertige Materialien und ein elegantes Design.

Technische Innovationen vereinfachen Steuerung und Betrieb

Beide Modelle sind mit Touchscreen für einfache Bedienung und neuesten Technologien ausgestattet. ZCS Connect ermöglicht zusammen mit Bluetooth-, GPS- und GSM-Technologie, dass jederzeit eine Verbindung zum Betreiber besteht. Die Mähroboter können so mit einfachen Befehlen konfiguriert, gestartet, angehalten und zu mähende Bereiche definiert, überwacht oder ausgeschlossen werden. Die ZCS-Technologie sorgt für eine einfache, benutzerfreundliche Verwaltung der Rasenpflege per App; sie ist zudem kompatibel mit Sprachassistenten, so dass sich die Mähroboter per Sprachbefehl steuern lassen. Der GeoFence-Alarm warnt den Benutzer, wenn der Roboter den Mähbereich verlässt. Sicherheit vor unerwünschten Benutzern bringt ein hochmodernes Diebstahlschutzsystem.

Flexibel konfigurierbar für unterschiedliche Ansprüche

Für den NEXTTECH L X4 stehen je nach Anforderung drei verschiedene Akkus zur Auswahl, um den Roboter gezielt und effizient in verschieden großen Rasenflächen einzusetzen: Die Power-Unit Medium mäht Flächen von 1.800 m² bis 2.200 m², die Premium- und Extra-Premium-Unit eignen sich besonders für Flächen von 3.200 m² bis 3.500 m². Highlight des Extra-Premium-Kits: Der Akku kann sich induktiv – also kontaktlos und damit wartungsarm – aufladen, da die Kontaktflächen nicht gereinigt werden müssen. Hinzu kommt, dass der Roboter nur noch an einer kleineren Ladestation entlangstreichen muss, um sich aufzuladen.

Das Modell NEXTTECH L X6 mäht sehr große Rasenflächen bis zu 6.000 m²; es wird mit einem leistungsstarken Lithium-Ionen-Akku mit einer Kapazität von 10,35 Ah (Ampere pro Stunde) geliefert.

Höchste Flexibilität für den Einsatz der Mähroboter bietet das innovative +Infinity-Mähsystem. Es ermöglicht, mehrere Roboter – sowohl L X4 als auch L X6 – gemeinsam auf einer Fläche einzusetzen. Das +Infinity-System erstellt eine ständig geteilte virtuelle Karte des zu mähenden Gebiets. Diese gemeinsame Karte ermöglicht es den Robotern, bereits bearbeitete Teilflächen zu erkennen und dort nicht mehr zu mähen. So lässt sich die Arbeitszeit optimieren, Energie sparen und mit höchster Präzision arbeiten, ohne einen Bereich zu vernachlässigen.

Zubehör für Profis

Rumsauer bietet für die Mähroboter darüber hinaus Zubehör wie Rasennägel, Drähte und Drahtverlegemaschinen zum Verlegen der Signalkabel an. Hinzu kommen Drahtsuchgeräte für Kabelbrüche, mit denen sich Brüche in Drahtinstallationen aufspüren und auch versteckte Schwachstellen schnell und einfach finden lassen.

Zum Schutz von Tieren auf dem Gelände gibt es optional noch „Amico“: Die Tiere erhalten dafür einen kleinen Bluetooth-Sender am Halsband. Diese neue Technologie mit dem ZCS-Logo garantiert einen Sicherheitsabstand zu den Tieren, während der Mähroboter in Betrieb ist. In besonderen Gefahrensituationen schaltet der Roboter sogar automatisch ab. Infos dazu gibt es unter https://www.rumsauer.eu/produkte/roboterrasenmaeher.

Intelligente Technologien bringen Leistung und Nutzerfreundlichkeit

„Mit unseren neuen NEXTTECH-Modellen L X4 und L X6 haben wir zwei leistungsstarke Mähroboter im Sortiment, die zu den besten ihrer Klasse zählen“, erklärt Roboterspezialist Christian Rumsauer. „Die technischen Innovationen dieser neuen Generation von Mährobotern machen die Geräte besonders effizient, sicher und benutzerfreundlich“, ergänzt Barbara Heinrichs, Geschäftsführerin Rumsauer GmbH.

Die beiden Modelle sind sofort lieferbar. Weitere Informationen zu den NEXTTECH-Produkten und den neuen Mährobotern L X4 und L X6 finden Sie unter https://www.rumsauer.eu/produkte/roboterrasenmaeher/nexttech-l-x4 und https://www.rumsauer.eu/produkte/roboterrasenmaeher/nexttech-l-x6 oder im deutschen Katalog.

Ca. 4.800 Zeichen inkl. Leerzeichen

Weitere Bilder finden Sie unter https://www.haffapartner.de/2021/06/profi-maehroboter-fuer-grosse-gaerten-sportplaetze-hotelanlagen-und-firmengelaende-tech-line-nexttech-l-x4-und-l-x6-2.

Hans Rumsauer GmbH
Marion Hartmann
Kemnather Straße 7

95469 Speichersdorf
Deutschland

E-Mail: info@rumsauer.eu
Homepage: https://www.rumsauer.eu
Telefon: +49 9275-989-0

Pressekontakt
Dr. Haffa & Partner GmbH
Caroline Hagen-Kellerer
Karlstraße 42

80333 München
Deutschland

E-Mail: postbox@haffapartner.de
Homepage: http://www.haffapartner.de
Telefon: 089 993191-0

Kommentare deaktiviert für Profi-Mähroboter für große Gärten, Sportplätze, Hotelanlagen und Firmengelände: TECH Line NEXTTECH L X4 und L X6 more...

Copyright © 1996-2010 Daily News 24. All rights reserved.