Tipps zum Thema Spielturm kaufen Vor- und Nachteile: Holz oder Metall

Zum Vergleichen einige Kriterien, die in die individuelle Kaufentscheidung einfließen:
– Holz wird auch bei strahlender Sonne nicht zu heiß und im Winter nicht zu kalt – das schützt die sensiblen Kinderhände.
– Metall wirkt im Gegensatz zum natürlichen Stoff „Holz“ kühl, ungemütlich und unpersönlich. Dafür muss es nur ab und zu auf Rostbildung geprüft werden. Es ist also in der Pflege unkompliziert. Allerdings „lebt“ das Holz und altert somit im Laufe der Jahre. Die Widerstandskraft des Materials lässt nach, das Aussehen leidet. Auf jeden Fall muss es mit einem speziellen Holzschutz versehen werden, der zusätzliche Kosten nach sich zieht und Arbeit bedeutet. – Danach aber ist Holz widerstandsfähig, lange „haltbar“ und benötigt hin und wieder nur einige Sichtkontrollen zur Überprüfung.

Ob Holz oder Metall: Die Bauteile müssen regelmäßig geprüft werden, um z.B. lose Schrauben wieder fest einzudrehen und evtl. Schäden sofort zu beheben!

Spielgeräte aus Plastik

Plastik sieht meist sehr bunt und schön aus.
Doch diese Schönheit verblasst zügig, gerade im Sommer. Plastik wird unter Sonneneinstrahlung auch oft schnell spröde. Plastik wird aus fossilem Erdöl hergestellt – es steht somit auch einem gesunden Umweltbewusstsein im Wege. Sollten Sie sich dennoch für Plastik entscheiden wollen, so vergewissern Sie sich, dass das (recycelte) Material frei von den sog. „Weichmachern“ ist.

Spielgeräte für die ganz Kleinen

Im Matsch herum zu panschen ist eines der größten Späße für die Kleinsten! Der gute alte Sandkasten ist daher unentbehrlich – er sollte jedoch vor den gefährlichen Sonnenstrahlen ausreichend geschützt sein. Ein Sonnensegel oder Sonnenschirme sorgen für den nötigen Schutz.

Ein Spielturm macht Kinderträume wahr!

Spielen, Toben und sich auch mal zurückziehen zu können – all das spricht für einen Spielturm.
Doch die Sicherheit steht auch hier an erster Stelle. Die Kinder dürfen nie in Gefahr durch mangelnde Qualität des Materials oder eines fehlerhaften Aufbaus kommen.
Achten Sie daher unbedingt auf ein entsprechendes Prüfsiegel (TÜV, GS). Dann haben Sie das beruhigende Gefühl, dass das gewählte Spielgerät strengen Qualitäts- und Sicherheitskontrollen unterworfen wurde! Das GS-Siegel steht für ausgesprochen hohe Sicherheit und gewährt den Schutz Ihres Kindes.

Unabhängig von Güte- und Prüfsiegeln lassen Sie auch stets Ihre Augen mitentscheiden! Überprüfen Sie selbst auch noch einmal die Funktionen, die Standfestigkeit und auch die sichere Verarbeitung!

Die Winterfestigkeit muss ebenfalls gewährleistet sein, wenn Ihre Kleinen auch in der kühlen Jahreszeit draußen im Spielhaus Spaß haben wollen. Spielgeräte aus Metall begünstigen Unfälle durch Ab- und Ausrutschen.

HOQ GmbH
Uli Schuh
Neubitz 4

56244 Ötzingen bei Montabaur
Deutschland

E-Mail: spielturm@seoswisswirtz.ch
Homepage: https://www.spielturm.com
Telefon: 02602 / 839 02 70

Pressekontakt
Wirtz Internetmarketing Swiss
Dirk Wirtz
Stanserstr. 23

6362 Stansstad
Schweiz

E-Mail: dirk.wirtz@seoswisswirtz.ch
Homepage: http://www.seoswisswirtz.ch
Telefon: 041 / 5880818