ZAK Russen Inkasso: Was zu tun ist, wenn Schuldner nicht zahlen Das international agierende Unternehmen ZAK Russen Inkasso spürt Schuldner auf und treibt Außenstände ein. Oft haben die Kunden von ZAK Russen Inkasso einen langen Leidensweg hinter sich, denn wenn ein Schuldner nicht bezahlt, liegt das nicht immer daran, dass er nicht zahlen kann. Dass ein Schuldner einfach nicht zahlen möchte, obwohl er es könnte, ist öfter der Fall, als man gemeinhin denkt. Deswegen kennt man bei ZAK Russen Inkasso sowohl das übliche Prozedere zur Schuldeneintreibung als auch besondere, legale Methoden, die weiterhelfen können, wenn der übliche Weg keinen Erfolg zeigt.

Warum sinkt die Zahlungsmoral in Deutschland allgemein?
Was ist der erste Schritt, wenn jemand nicht bezahlt?
Was kann man tun, wenn Mahnungen ignoriert werden?
Ist das Geld verloren, wenn selbst der Gerichtsvollzieher erfolglos bleibt?

WARUM SINKT DIE ZAHLUNGSMORAL IN DEUTSCHLAND ALLGEMEIN?

Bei ZAK Russen Inkasso registriert man es schon lange, und auch aktuelle Studien bestätigen: die Zahlungsmoral geht in Deutschland zurück. Allgemein gehen Wissenschaftler davon aus, dass dies eine Folge von langsam steigender Arbeitslosigkeit und ungewissen Wirtschaftsaussichten ist. Kunden reizen ihr Zahlungsziel bis zum Ende aus – oder sie zahlen überhaupt nicht. Aber auch wer privat Geld verliehen hat, muss immer öfter die bittere Erfahrung machen, dass er sein Geld nicht mehr zurückbekommt.

WAS IST DER ERSTE SCHRITT, WENN JEMAND NICHT BEZAHLT?

Üblicherweise wird dem Schuldner eine schriftliche Mahnung zugeschickt. Im privaten Umfeld begnügt man sich meistens mit mündlichen Erinnerungen, doch auch hier kann man durchaus schriftlich mahnen, um die genaue Höhe der Summe festzuhalten und eine klare Frist zu setzen, bis wann der Eingang der Zahlung erwartet wird. Des Weiteren sollte in einer Mahnung unbedingt darauf hingewiesen werden, dass ein gesetzliches Mahnverfahren eingeleitet oder ein Inkassobüro wie ZAK Russen Inkasso beauftragt wird, wenn das Geld zum festgelegten Zeitpunkt nicht eingegangen ist. Am besten verschickt man diese Mahnung per Einschreiben mit Rückschein, so dass bei einem Gerichtsverfahren der Zugang der Mahnung beim Schuldner nachgewiesen werden kann.

WAS KANN MAN TUN, WENN MAHNUNGEN IGNORIERT WERDEN?

Wird auch die letzte schriftliche Mahnung vom Schuldner ignoriert, so wird es Zeit, aktiv zu werden. Dies kann man tun, indem man ein gerichtliches Mahnverfahren eröffnet, welches einen Mahnbescheid und, sollte dieser fruchtlos bleiben, einen Vollstreckungsbescheid zur Folge hat. Alternativ kann man auch hier bereits ein Inkassobüro einschalten, das für den Kunden alles in die Wege leitet. ZAK Russen Inkasso nimmt Fälle ab einer Schuldensumme von 10.000 Euro an und erspart dem Kunden den Weg über ein gerichtliches Mahnverfahren, indem es den direkten Kontakt zum Schuldner aufnimmt und ihn zum Begleichen seiner Schuld auffordert.

IST DAS GELD VERLOREN, WENN SELBST DER GERICHTSVOLLZIEHER ERFOLGLOS BLEIBT?

Spätestens dann, wenn auch der Gerichtsvollzieher keinen Erfolg aufweisen kann, wird ZAK Russen Inkasso aktiv. Zunächst überprüft man bei ZAK Russen Inkasso durch eigene Recherchen, ob der Schuldner tatsächlich nicht zahlen kann, weil er kein Geld hat, oder ob er nicht zahlen will. Im letzteren Fall wird er persönlich aufgesucht, selbst wenn er sich im Ausland befindet. Die Mitarbeiter von ZAK Russen Inkasso fordern ihn von Angesicht zu Angesicht freundlich zur Zahlung auf, was in 90% aller Fälle schließlich zum Erfolg führt.

———————————————-

Verantwortlich für Inhalt, Text & Grafik:

ZAK Russen Inkasso Group Corp.
one commerce center
1201 Orange Street
Wilmington Delaware 19899 – 0511

Ansprechpartner Europa:
Thomas Schmidt
Mobil: +49 173 274 748 8

Russisches Inkasso – Geldeintreiber

ZAK Inkasso Group Corp.
Thomas Schmidt
Orange Street 1201

19899 – 0511 Wilmington Delaware
Vereinigten Staaten

E-Mail: info@zak-inkasso.ch
Homepage: https://www.russen-inkasso.com/
Telefon: +49 173 274 748 8

Pressekontakt
ZAK Inkasso Group Corp.
Thomas Schmidt
Orange Street 1201

19899 – 0511 Wilmington Delaware
Vereinigten Staaten

E-Mail: russen-inkasso@clickonmedia-mail.de
Homepage: https://www.russen-inkasso.com/
Telefon: +49 173 274 748 8