Deloitte und SAS: Schnelle IFRS 17-Lösung für Versicherer Heidelberg, 23. Juni 2022 — Der KI- und Analytics-Experte SAS bietet gemeinsam mit der Beratungsgesellschaft Deloitte ab sofort mit Regulatory Assist for IFRS 17 einen Service an, mit dem Versicherungen schneller und effizierter IFRS 17-Compliance herstellen. Die vorkonfigurierte, cloudbasierte Lösung läuft über Amazon Web Services und kann in jedem Rechenzentrum weltweit eingesetzt werden. Die Lösung besteht aus fünf Modulen – Requirements Assist, Data Assist, Configuration Assist, Testing & Use Case Assist sowie Reporting Assist – und ist für Sach- und Unfallversicherer ebenso geeignet wie für Lebensversicherer jeder Größe.

Die Module („Accelerators“) kombinieren den Managed Service von Deloitte mit der vielfach bewährten SAS Solution for IFRS 17. Die Lösung stellt zentrale Funktionalitäten betriebsfertig zur Verfügung, darunter Datenorchestrierung, flexible, skalierbare Analysen und ein robustes Reporting einschließlich interner Berichte und Offenlegungserklärungen. Dadurch können Versicherer bereits nach 90 Tagen erste Ergebnisse vorweisen, die Kosten für den Compliance-Prozess signifikant senken und sich schneller auf IFRS 17 vorbereiten.

„In der frühen Planungsphase geht es für Versicherer vor allem darum, ihre Finanz-, Versicherungs-, Daten- und IT-Ressourcen aufeinander abzustimmen, um den IFRS 17-Prozess sicherzustellen“, sagt Nat D’Ercole, Partner bei Deloitte Canada. „Regulatory Assist hilft dabei, die einzelnen Geschäftsbereiche besser zu koordinieren und damit schneller ans Compliance-Ziel zu kommen.“ Deloitte verfügt über ein weltweites Netzwerk von mehr als 1.500 Experten, die SAS Kunden bei der Einhaltung von Vorschriften unterstützen.
EDC beschleunigt seinen Weg zur Compliance

Der kanadische Außenhandelsversicherer Export Development Canada (EDC) setzt die gemeinsame Lösung bereits ein – und hebt folgende Vorteile hervor: „Deloitte IFRS 17 Accelerators eröffnen Versicherern die Möglichkeit, die Vorschriften schneller umzusetzen und die Zeit bis zur Wertschöpfung zu verkürzen. Die globale Expertise von Deloitte und ihre Führungsrolle bei IFRS 17-Programmen, kombiniert mit der leistungsstarken SAS Lösung, erleichtern es uns signifikant, den Rechnungslegungsstandard einzuhalten.“

„Der Übergang zu IFRS 17 und seine Auswirkungen auf die Jahresabschlüsse, Kennzahlen, Systeme und Prozesse der Versicherer dürfen keinesfalls unterschätzt werden“, sagt Troy Haines, Senior Vice President und Head of Risk Research and Quantitative Solutions bei SAS. „Regulatory Assist nimmt den Versicherern viel Arbeit bei der Vorbereitung auf IFRS 17 ab. Die SAS Lösung trägt ihren Teil dazu bei, indem sie Compliance-Berechnungen in großem Umfang unterstützt – und das mit der erforderlichen Granularität, Data Lineage und Transparenz.“

Weitere Informationen: IFRS 17 mit SAS und Deloitte (https://www.sas.com/content/dam/SAS/documents/partner-collateral/en/ifrs17-with-sas-deloitte-112549.pdf)

circa 2.800 Zeichen

SAS Institute GmbH
Thomas Maier
In der Neckarhelle 162

69118 Heidelberg
Deutschland

E-Mail: thomas.maier@sas.com
Homepage: https://www.sas.com/de_de/home.html
Telefon: 0049 6221 415-1214

Pressekontakt
Dr. Haffa & Partner GmbH
Ingo Weber
Karlstraße 42

80333 München
Deutschland

E-Mail: postbox@haffapartner.de
Homepage: http://www.haffapartner.de
Telefon: 089 993191-0