„Wir verlegen das Wohnzimmer in den Garten“

Herr Bullinger, Sie und Ihre fast 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter prägen wie kein Zweiter die Gartenwelt in Schwaben. Welche Gartentrends erleben Sie momentan?

Die Leute wollen es sich zu Hause schöner machen. Immerhin treffen viele ihre Familien und Freunde seit eineinhalb Jahren möglichst im Freien, auch im eigenen Garten. Dorthin verlagern zumindest unsere Kunden gleich ihr ganzes Wohnen. Im Garten Zeit verbringen, das Beisammensein mit lieben Menschen bei gutem Essen und Wein genießen, es sich in einer grünen Lounge bequem machen, sich an der Feuerstelle wärmen – das sind Trends, die bleiben werden. Deshalb verlegen wir das Wohnzimmer in den Garten! Nichts Neues ist das Grillen im Garten, klar. Aber dass dazu eine Outdoorküche installiert wird, deren Theke auch gleich als Bar genutzt werden kann, das ist durchaus neu. Auch dieser Trend wird uns erhalten bleiben.

Klingt gut! Aber lässt sich das Wohnzimmer denn so einfach in den Garten verlegen?

Ja, das geht, aber natürlich sollte das Wetter schon ein wenig mitspielen. Gartenmöbel sind aus unempfindlichen Materialien, sie halten Sonne und Witterung bestens aus. Man muss sagen: Hut ab! Heutzutage werden Gartenmöbel hochprofessionell gefertigt. Dazu sind sie bequem und haben ein schönes Design.
Wenn wir ein Outdoorwohnzimmer, also eine Lounge, planen, rechnen wir den Schutz vor Wind und Sonne gleich ein. Darauf legen wir sogar großen Wert. Bei Beschattungen zum Beispiel ist vieles möglich, vom einfachen Sonnensegel bis zum automatischen Lamellendach, das sich je nach Sonnenstand elektrisch verstellen lässt.

Welche weiteren Trends gibt es in der Gartengestaltung?

Immer noch stark ist der Trend Wellness im eigenen Garten. Swimmingpool, Whirlpool und Gartensaunen – Danach fragen unsere Kunden. Übrigens arbeiten wir beim Poolbau unteranderem mit einem neuen System, einem Pool aus Sichtbeton. Der Kunde bekommt von uns einen Pool, der fix und fertig geliefert wird. Dieser kann am nächsten Tag dann gleich genutzt werden. Wir heben den Pool mit einem Kran in seinen Garten, installieren die Technik – fertig.

Und die Bepflanzung liefern Sie gleich mit?

Bei der Bepflanzung geht der Trend stärker in Richtung Natur und Selbstversorgung. Die Leute wollen für sich und die Umwelt etwas Gutes tun. Endlich weichen die Kiesgärten wieder üppiger Bepflanzung, die zudem gut für Insekten ist. Man pflanzt Naschecken mit Beerensträuchern oder Obstgehölzen und legt Hochbeete für Gemüse und Kräuter an. Bei der ästhetischen Gartenbepflanzung sind Hortensien und Gräser gefragt. Die kann man bei uns im Pflanzenverkauf anschauen, kaufen, mitnehmen – und selbst pflanzen. Den Trend zu insektenfreundlichen Bepflanzungen unterstütze ich übrigens rundum: Leute, pflanzt Grünes und Buntes, schippt den Kies beiseite, die Natur dankt es euch! Das ist mein Appell an unsere Kunden.

25 Jahre Bullinger – ist die große Jubiläumsfeier dieses Jahr noch möglich?

Nein. Und das finde ich sehr schade! Im letzten Jahr haben wir einiges für unseren Firmengeburtstag geplant und uns auf die Feier mit unseren Kunden und Partnern richtig gefreut. Nun fällt das Event aus. Aber wir bleiben optimistisch und das kann ich schon sagen: Aufgeschoben ist sicher nicht aufgehoben. Ein Jubiläum muss gefeiert werden!
Herr Bullinger, vielen Dank für das angenehme Gespräch.

Bullinger Gartengestaltung
Josef Bullinger
Pfalzstraße 3a

86609 Donauwörth
Deutschland

E-Mail: sales@bullinger-gartengestaltung.de
Homepage:
https://bullinger-gartengestaltung.de/
Telefon: 0906244011

Pressekontakt
GCO Medienagentur
Martin Reznicek
Schaezlerstraße 17

86150 Augsburg
Deutschland

E-Mail: info@gco-agentur.de
Homepage: https://gco-agentur.de/
Telefon: 082319896040